Gefüllte Paprika mit Linsen und Bulgur

Gefüllte Paprika mit Linsen und Bulgur

Derzeit gibt es bei uns nur zwei mal die Woche ein Hauptgericht mit Fleisch. Alle anderen fünf Tage der Woche sind vegetarisch oder maximal mit Schinkenwürfeln, Kochschinken, oder Fisch gespickt. Das ist einer der Gründe, warum ich immer wieder was Neues ausprobieren möchte. Ich glaube nämlich, das es nichts schlimmeres gibt, als immer wieder immer nur das selbe zu essen.
Bei uns Zuhause war das leider oft so. Es gibt ein paar Gerichte, die wurden immer und immer wieder gegessen. Bis man sie nicht mehr sehen konnte und noch weiter.
Ich bin eines der Kinder, die mit Spinat mit Spiegelei, Sauerkraut und Leberkäse, Nudelauflauf, Pommes und Bratkartoffeln groß geworden ist. Versteht mich nicht falsch. Alles, was es damals gab war auf seine Weise lecker. Nur ist mir jetzt, wo ich erwachsen bin und etwas kochen kann, die kleine Auswahl einfacher Gerichte, die es damals gab, oft zu wenig.
Da muss auch mal was Neues her. Was besonderes. Oder etwas modernes. Einfach kann ja jeder…

Deswegen habe ich heute Mittag meine Paprika mit Bulgur und Belugalinsen gefüllt. Weil ich es kann und weil ich es lecker finde. Aus dem veränderten Originalrezept ist etwas richtig leckeres geworden, das ich euch nicht vorenthalten möchte.
Linsen hab ich gerade erst für mich entdeckt und Belugalinsen kannte ich nur aus der Sterneküche. Aber sie zu probieren war wirklich ein Erlebnis. Allein schon die schwarze Farbe und der nussige Geruch beim kochen sind wirklich toll. Ich kann nachvollziehen, warum viele Sterneköche gerne Belugalinsen benutzen.

Drucken
Gefüllte Paprika mit Linsen und Bulgur
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 4 rote Paprika
  • 80 g Bulgur
  • 75 g Belugalinsen
  • 150 g Mais
  • 1 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 EL Chilipulver
  • 1 TL Tomatenmark
  • 90 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Petersilie
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 75 g Feta
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

  2. Die Paprika waschen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Den Stiel dabei dran lassen und etwas kürzen, wenn er zu lang ist.
    Die Außenseiten der Paprika dünn mit Öl bepinseln und mit der Schnittfläche nach unten aufs Backblech legen.
    15-20 Minuten im Ofen garen. Die Paprika sollten weich, aber nicht matschig sein.
    Herausnehmen und auf dem Blech etwas auskühlen lassen.

  3. In der Zwischenzeit einen Topf mit etwa 1/2 Liter Wasser aufsetzen und aufkochen. Die Linsen in den Topf geben und für ca 20 Minuten kochen, bis er weich und bissfest ist. Abgießen und in eine Schüssel geben.

  4. Den Bulgur in eine Schale geben und mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher begießen. 10 Minuten ziehen lassen, abgießen, gut abtropfen lassen und zu den Linsen geben.

  5. Nun den Mais, den Kümmel, das Chilipulver und die Petersilie mit in die Schüssel geben und gut verrühren. Die Brühe mit dem Tomatenmark verrühren und ebenfalls zu den Zutaten in die Schüssel geben.

  6. Den Ziegenfrischkäse mit einem Messer in Stückchen zu der Linsenmischung geben und alles gut miteinander vermischen. 
    Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Masse in die Paprikahälften füllen.

  7. Die Paprika mit dem zerkrümelten Feta bestreuen und im Ofen für etwa 15 Minuten backen, oder bis der Feta etwas gebräunt ist.

Anmerkungen

Nach Belieben kann der Bulgur auch durch Quinoa und die Linsen durch schwarze Bohnen ersetzt werden.
Wer es nicht scharf mag, der lässt die Chili einfach weg. 

Das neue Programm von Weight Watchers macht mich wieder neugierig auf Dinge, die ich noch nie ausprobiert habe. Hülsenfrüchte, insbesondere Linsen, geben den Anreiz, mal etwas völlig anderes auszuprobieren. Und so erweitert sich nicht nur mein Wissen, sondern auch noch mein Geschmack. 
Übrigens habe ich jetzt seit Beginn meiner Schwangerschaft (2015-2016) und seit März 2017 mit Weight Watchers insgesamt knapp 43 kg abgenommen und fühle mich ganz wunderbar. 
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit.

2 Kommentare zu “Gefüllte Paprika mit Linsen und Bulgur”

  1. Hallo,
    ich habe gerade wieder mit WW angefangen. Das Rezept gefällt mir. Bulgur und der Käse dürften hier für Punkte sorgen. Wäre toll, wenn du sie ausweisen würdest.
    LG – Elke

    1. Hey, ich freue mich sehr, das dir das Rezept gefällt. 😊
      Leider darf ich dir keine Punkte geben. Das kannst du dir aber gern selbst ausrechnen. 😉

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: