Eintöpfe,  Gemüse,  Nudeln

Nudeln mit Kohlrabi und Schinken in Frischkäsesoße

Gekochter Kohlrabi. Bisher hab ich die Erfahrungen gemacht, das er entweder schmeckt, oder eben nicht.
Bei uns gab es ihn damals klassisch in einer Milchsauce zu Kartoffeln und Frikadellen. Ich mochte ihn nie. Aber man soll Dinge, die man in der Kindheit nicht mochte, nochmal probieren, wenn man älter ist, weil der Geschmack sich verändert.
Das hab ich mit dem Kohlrabi auch gemacht und inzwischen mag ich ihn gekocht fast lieber, als roh. Mir ist aber auch aufgefallen, das er unbedingt vernünftig gewürzt sein muss. Salz ist da unverzichtbar.
Und ich persönlich finde ihn viel besser mit Nudeln, als mit Kartoffeln, weil die Nudeln eine andere Konsistenz haben. Sonst ist es doch schon sehr ähnlich.

Folglich ist dieses Rezept super für diejenigen geeignet, die Kohlrabi im gekochten Zustand gerne probieren möchten und dabei Mutters Milchsauce vermeiden möchten. Mit der Frischkäsesoße ist er nämlich auch nicht ganz so kohlig.

Nudeln mit Kohlrabi und Schinken in Frischkäsesoße
Portionen: 3 Portionen
Zutaten
  • 250 g Nudeln
  • 1 großer Kohlrabi
  • 1 Packung Kochschinken
  • 100 g Frischkäse
  • 150 ml Milch
  • 150 ml Brühe
  • 2 TL Speisestärke
  • 1 EL Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Muskat
Zubereitung
  1. Nudeln bissfest in Salzwasser kochen.
  2. Den Kohlrabi schälen und in kleine Würfel schneiden. In der Brühe und der Milch bissfest kochen.
  3. Den Kochschinken in Streifen schneiden.
  4. Wenn der Kohlrabi gar ist die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und mit dem Frischkäse in die Soße rühren und einmal aufkochen lassen. Den Kochschinken in die Soße geben.
  5. Dann mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und zu den Nudeln geben.

Einfach, günstig und lecker.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: