Desserts,  Kekse und Kuchen

Keksige Zitronencreme

Keksige ZitronencremeAm letzten Wochenende hatten wir Gäste. Zu Besuch war ein befreundetes Pärchen. Letztes Jahr hatten wir ihm zum Geburtstag einen Gutschein für ein Essen bei uns geschenkt und den wollte er nun einlösen, bevor die beiden zu dritt sind.

Also war es an der Zeit sich mal ein Dessert zu überlegen, was nicht zu schwer ist und zu den frühlingsnahen Temperaturen passt. Irgendwas, was süß ist und doch frisch schmeckt.

Ich hab mich dann entschieden aus einigen Zutaten einfach mal ein Dessert zu basteln. Was ich wusste, war, das ich auf jeden Fall etwas mit einer Quark-Creme machen wollte und Schokolade und Kekse dazukommen sollten.
Nun darf ich euch also meinen selbst kreierten und super leckeren, keksigen Zitronenbecher vorstellen.

Keksige Zitronencreme
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 300 g Magerquark
  • 1/2 Becher Sahne
  • 1/2 Becher Creme Fraiche
  • 1 Zitrone
  • etwa 6 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 8 Cookies mit Schokolade
  • 50 g Vollmilchschokolade
Zubereitung
  1. Die Cookies in einer Küchenmaschine zu Bröseln mixen.
  2. Mit einem Sparschäler die Schokolade abschaben.
  3. Ich mache das immer mit der kurzen Seite der Schokoladentafel und schäle sie einfach ab, wie einen Apfel. Dadurch entstehen tolle, selbstgemachte Schokoraspeln.
  4. Mischt den Quark mit der Creme Fraiche. Gebt dann den Vanillezucker, den Zucker und den Saft der Zitrone dazu und rührt alles zu einer glatten Creme. Schmeckt die Creme noch mal mit Zucker ab.
  5. Ich hab das pi mal Daumen gemacht, so wie es mir schmeckt und deswegen leider keine genauen Angaben zur Verfügung.
  6. Nun schlagt ihr mit dem Handrührgerät die Sahne steif und hebt sie vorsichtig unter die Creme.
  7. Schnappt euch vier Gläser in die etwa 200 ml Flüssigkeit passen würden.
  8. Gebt dann je 1 1/2 Esslöffel von den Keksen und dann zwei Esslöffel Creme hinein. Dann wieder Kekse und wieder Creme, bis das Glas voll ist. Zur Verzierung streut ihr dann die Schokoraspeln auf die Creme.

 

Super einfach, super schnell, super günstig und super lecker.
Und es sieht auch noch nach etwas aus.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: