Backen,  Kleinigkeiten und Fingerfood

Käse-Knoblauch-Brötchen

Käse-Knoblauch-BrötchenAlle Menschen die ich kenne, gehen gerne in ihrer Mittagspause, oder Zwischendurch mal zum Bäcker und kaufen sich was Leckeres.
Wenn ich mal zum Bäcker gehe, kaufe ich mir meistens nicht was Süßes, sondern was mit viel Käse drauf. So richtig fettig und schmierig, mit extra viel Käse.

Am liebsten esse ich ja immer noch die mit Käse überbackenen Laugenstangen, die man in Rotenburg bei einem ganz bestimmten Bäcker bekommt. Die sind in der Mitte aufgeschnitten und dann wird da ganz, ganz viel Käse reingemacht und überbacken. Die gehen dann auseinander und sehen aus wie eine Scheibe Laugenbrot mit Käsehaube. Und die bei diesem Bäcker machen da immer so viel Käse drauf, das man denkt, man hätte doppelt so viel Käse wie Laugenstange. 
Ich könnte mich in diese Dinger reinlegen, wenn ich nicht so große wäre.

Bis ich die Knoblauchbrötchen von dem Bäcker hier in Stade probiert habe. Oh mein Gott, der Himmel für alle, die weiche Brötchen mit Käse mögen. Nur das da dann auch noch Knoblauch mit drauf ist. Ein Traum…

Und weil ich leider kein Geld habe, immer zum Bäcker zu gehen um mir die leckeren Brötchen zu kaufen, hab ich ein bisschen rumprobiert und herausgefunden, wie sie die machen. Sie schmecken fast genau so und lassen mir und meinem Verlobten bei jedem Bissen das Wasser im Mund zusammen laufen.

Lasst euch von dem Käse und dem Geschmack von Knoblauch verzaubern und probiert sie aus. Es lohnt sich.

Käse-Knoblauch-Brötchen
Portionen: 8 Stück
Zutaten
  • 500 g Mehl
  • 100 g Weichweizengrieß
  • 1/2 Würfel Hefe oder 1 Päckchen trockene Hefe
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 2 TL Zucker
  • 3 TL Salz
  • 2 EL Öl
  • 100 g weiche Butter
  • 3 Knoblauchzehen oder 1 TL trockener Knoblauch
  • 150 - 200 g Gouda
Zubereitung
  1. Ofen auf 50 C° vorheizen.
  2. Die Hefe in der lauwarmen Flüssigkeit mit dem Zucker auflösen und kurz stehen lassen.
  3. Das Mehl in einer Schüssel mit dem Grieß und dem Salz mischen.
  4. Eine Mulde in die Mitte machen und das Öl hineingeben. Mit einer Gabel das Öl ein wenig in das Mehl einarbeiten.
  5. Nun die Hefemischung in die Kuhle gießen und mit einer Gabel immer wieder ein wenig Mehl von den Seiten einrühren, bis der Teig fest wird. Dann alles auf eine Arbeitsfläche geben und per Hand etwa 5 Minuten gut kneten.
  6. Den Teig wieder in die Schüssel geben, mit Mehl bestäuben und im Ofen für etwa 1 Stunde gehen lassen, bis er die doppelte Größe erreicht hat. Den Ofen könnt ihr dann ausmachen, wenn ihr die Schüssel hineinstellt.
  7. Schüssel herausnehmen und den Backofen auf 200 C° vorheizen.
  8. Nun den Teig in eine längliche Form bringen, wie bei einem Baguette und gleichmäßig große Scheiben davon abschneiden. Diese Scheiben dann zu Kugeln formen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Mit einem Messer einen Schlitz von etwa einem halben Zentimeter einschneiden.
  9. Butter mit dem Knoblauch und einer Prise Salz vermischen und mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf die Teiglinge setzen.
  10. Den Käse reiben und über die Brötchen streuen.
  11. Im Ofen für etwa 15 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist.
Anmerkungen

Tipp: Wer mag, kann auch Parmesan mit unter den Käse mengen, das macht das ganze würziger.
In die Knoblauchbutter kann auch noch Petersilie oder Oregano mit hineingemacht werden.

 

Viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren. Ich hoffe es schmeckt euch so gut wie uns.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: