Aufläufe,  Backen,  Fleisch,  Gemüse

Gefüllte Zucchini mit heller Kräutersoße

Gefüllte ZucchiniLetztes Jahr, als wir im Garten eine Zucchinipflanze stehen hatten und in einem Sommer, ich glaube, 10 große Zucchini geerntet haben, hab ich mir mal was ausgedacht.

Und damit meine ich nicht die gefüllte Zucchini an sich, sondern die Soße dazu. Die ist nämlich meine eigene Kreation. Und ich finde sie ist mir ganz gut gelungen. Diejenigen, die sie bisher essen durften, haben sich danach im übertragenen Sinne die Finger geleckt. 

Natürlich möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten und hab es deswegen hier niedergeschrieben.

 

Gefüllte Zucchini mit heller Kräutersoße
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 1 Zucchini
  • 200 g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • Koriander und Paprika
  • 100 g Käse
Für die Soße:
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Brühe
  • 100 ml Milch
  • 2 EL Margarine
  • 2 EL Mehl
  • 1 Schmelzkäseecke
  • wer mag 1 TL Meerrettich
  • Salz und Pfeffer
  • Zucker und Zitronensaft
  • Petersilie, Schnittlauch, Majoran,
  • Thymian, Kerbel, Estragon
Zubereitung
  1. Ofen auf 175 °C vorheizen.
  2. Die Zucchini halbieren und mit einem Löffel die Kerne herauskratzen.
  3. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Hackfleisch anbraten und die Zwiebeln, sowie den Knoblauch dazu geben. Mit den Gewürzen kräftig abschmecken und die Hackmasse in die Zucchinihälften füllen.
  4. Nun die gefüllten Zucchini in eine Auflaufform legen.
  5. Für die Soße die Butter schmelzen und mit einem Schneebesen das Mehl einrühren. Erst die Brühe, dann die Sahne und die Milch nach und nach einrühren, bis eine Soße entstanden ist.
  6. Zum Schluss den Schmelzkäse einrühren und mit Meerrettich, den Gewürzen und den Kräutern abschmecken.
  7. Die Soße zwischen die Zucchini gießen und die Hälften mit Käse bestreuen.
  8. Im Ofen etwa 30-40 Minuten überbacken.


Nicht teuer und nicht schwierig. Und weil es selbst gemacht ist, schmeckt es ganz hervorragend. Probiert es doch mal aus.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: