Gemüse,  Salate

Brokkolisalat

BrokkolisalatEsst ihr eigentlich genug Gemüse?
Es heißt ja, das man fünf Portionen á etwa 150 g Gemüse und Obst zu sich nehmen soll und zwei Drittel davon Gemüse sein soll.

Vegetarisch oder vegan zu leben soll auch möglich sein, aber auf Dauer angeblich nicht ausreichend Nährstoffe und Vitamine in den Körper einführen, weil manche Dinge eben nur mit tierischen Lebensmitteln zugeführt werden können.

Aber wie kann man seinem Körper alles recht machen?
Isst man zu viel, wird man dick und bekommt Krankheiten, isst man zu wenig wird man magersüchtig oder untergewichtig und bekommt ebenfalls irgendwelche Krankheiten.
Wo liegt das richtige Maß?

Ich bin der vollen Überzeugung, das jeder für sich selber herausfinden muss, was ihm gut tut, oder nicht. Warum sollte man sich sein ganzes Leben an irgendwelche Regeln halten, wenn’s um essen geht und womöglich Dinge verpassen.

Es gibt auf dieser Welt so viele unterschiedliche Geschmäcker, das ich bezweifle, das man in einem Leben alle wahrnehmen könnte. Ein Versuch ist es doch aber wert, sich alles mögliche Essbare einfach mal in den Mund zu stecken und dessen Geschmack in den unendlich großen Laufbahnen des Gehirns und den Tausenden von Geschmacksnerven der Zunge zu speichern.

Alles muss ausprobiert werden. Ich hab mir letzte Woche das erste Mal einen Brokkolisalat gemacht. Der Brokkoli behält dabei noch Biss und ist deswegen ganz besonders interessant für mich gewesen. 

Brokkolisalat
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 1 Brokkoli
  • 1 rote Paprika
  • 4 Scheiben Bacon
  • 3 EL Öl
  • 1 EL Essig
  • 1 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Zucker
Zubereitung
  1. Schneidet den Brokkoli in kleine Röschen. Wenn ihr euch besonders viel Mühe gebt, sieht der Salat nachher umso besser aus.
  2. Gebt die Röschen nun in Salzwasser schwimmend auf den Herd und kocht sie, bis sie mit einer Gabel durchstechbar, aber nicht weich sind. Das dauert etwa 3 Minuten bei leicht sprudelndem Wasser.

  3. Nach dem Kochen abgießen und mit kalten Wasser abschrecken, damit der Garprozess unterbrochen und der Brokkoli nicht grau wird.
  4. Nun entkernt ihr die Paprika und schneidet sie in dünne Streifen.
  5. Den Bacon in einer Pfanne knusprig anbraten und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Dann ebenfalls in Steifen schneiden.
  6. In einer Schüssel das Dressing (Vinaigrette) herstellen und alle Zutaten zugeben.
  7. Gut durchmengen und etwa 30 Minuten ziehen lassen.


Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!
Und denkt daran, das ihr immer genug Grünzeug esst. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: