Herdgeflüster

Kochen für die Seele

TexMex-Nachos
5

TexMex-Nachos

Vor einigen Tagen gab es hier das Rezept für eine selbstgemachte Tomatensalsa. In diesem Beitrag habe ich euch ein Rezept versprochen, das diese Soße beinhaltet. Und hier ist es.

Gegessen haben wir es nur, weil mein Mann es unbedingt essen wollte. Für mich ist das eigentlich kein Mittagessen, sondern ein Snack beim Film gucken, oder wenn Freunde zu Besuch sind. Als ich dann aber die ersten zwei Bissen im Mund hatte und mich darüber freute, das es viel leckerer ist, als ich dachte, war der ganze Stress vergessen. Man kann es auch zum Mittag essen. Es macht satt und schmeckt super.


TexMex-Nachos
Für 2 große oder 4 kleine Portionen

200 g Käse-Tortillachips2015-06-22 13.24.48
250 g Hackfleisch
500 ml Tomatensalsa
1 rote Paprika
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
200 g Saure Sahne
150 g geriebener Käse
Salz, Pfeffer, Chilipulver

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Die Tortillachips in einer Form ausbreiten.
Die Zwiebeln und den Knoblauch pellen. Zwiebeln würfeln, Knoblauch hacken. Die Chilischote und die Paprika entkernen und fein hacken, sowie würfeln.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und das Hackfleisch darin braun anbraten. Dann die Zwiebeln, den Knoblauch, die Chili und die Paprika dazugeben und mit anschwitzen, bis die Zwiebelwürfel glasig werden. Nun die Soße dazugießen und für 5 Minuten köcheln lassen. Die Soße mit den Gewürzen abschmecken und über den Chips verteilen.

Die Chips mit dem Käse bestreuen und im Ofen für 10 Minuten goldbraun überbacken.
Die Nachos mit Sauerer Sahne servieren.


TexMex-NachosIch war wirklich überrascht, wie lecker das ist und werde es auf jeden Fall nochmal machen. Dann aber für einen gemütlichen Fernsehabend und nicht zum Mittagessen.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit.


Jasmin • 5. August 2015


Previous Post

Next Post

Comments

  1. Jana 5. August 2015 - 14:44 Reply

    Überbackene Nachos gab es bei uns schon viel zu lange nicht mehr… Ich hab das Rezept direkt gepinnt und es landet bestimmt bald bei uns auf dem Tisch!

    Ganz liebe Grüße ♥

    • Jasmin 5. August 2015 - 14:45 Reply

      Na, dann wird es ja auch mal wieder Zeit, wenn die Sehnsucht schon besteht. ;)

  2. bigmek 5. August 2015 - 15:50 Reply

    Ich würde es auch eher für eine Fernsehabend machen, ist aber ein super bebildertes Rezept!

    • Jasmin 5. August 2015 - 15:52 Reply

      Oh, dankeschön. :)

  3. Blumenkohl-Lauch-Gratin und ein kleiner Jahresrückblick | Herdgeflüster

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: