Fruchtiger Porreesalat

Fruchtiger Porreesalat

Ich hab letzte Woche das erste mal Lebensmittel gerettet. Klingt spektakulärer, als es eigentlich ist.
Es gibt eine App, die heißt „Too good to Go“. Mit dieser App hilft man, dem Verschwendungswahn entgegen zu wirken und kann Lebensmittel und Gerichte vor dem entsorgen retten, die in Restaurants, Bäckereien und Geschäften am Ende des Tages übrig geblieben sind, aber nicht mehr verkauft werden dürfen. Wer will schon am nächsten Tag am Buffet eines Chinarestaurants die Reste von gestern essen und dafür den vollen Preis bezahlen… Man kauft sich also etwas zu essen, das noch super aussieht und frisch ist, am Ende des Tages aber in der Tonne gelandet wäre. Diese Lebensmittel gibt es dann zum halben Preis (oder weniger). Man tut also etwas für die Umwelt und spart dabei auch noch Geld.

Ich hab letzte Woche eine Tüte mit Obst und Gemüse bei einem Geschäft in der Umgebung abgeholt und hatte darin Champignons, Romanesco und Lauch.
Eine super Möglichkeit, etwas neues auszuprobieren. 
Aus den Champignons hab ich ne Art Jägersauce gemacht, die es zusammen mit Nudeln und Romanesco gab.
Aus dem Lauch wurde ein Salat. 

Mama hat früher zum Grillen oft einen Porreesalat gemacht. Enthalten waren immer Sellerie, Käse, Wurst und ein Glas Miracel Whip. Der ist schon ziemlich lecker, aber noch nicht so lecker, das ich ihn immer wieder essen wollen würde. Irgendwie fehlte da immer irgendwas. Also hab ich recherchiert, wie man einen Porreesalat machen kann und hab nun meine eigene Version hervorgebracht.
Sehr lecker, fruchtig, frisch und zufällig vegetarisch.

Drucken
Fruchtiger Porreesalat
Portionen: 4
Zutaten
  • 2 Stangen Porree
  • 1 kleines Glas Selleriesalat
  • 1/2 frische Ananas
  • 2 kleine Äpfel
  • 50 g Mayonnaise
  • 50 g Joghurt
  • 3 gekochte Eier
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Vom Porree die Enden abschneiden und vom grünen Teil etwa 3 cm wegschneiden. Die Stangen längs halbieren und in feine Streifen Schneiden. In einem Wasserbad gut waschen, aus dem Wasser nehmen und gut abtropfen, oder in einer Salatschleuder trocken schleudern.

  2. Den Selleriesalat abtropfen lassen und zusammen mit dem Porree in eine große Schüssel geben.

  3. Von der Ananas die Schale abschneiden, halbieren, vierteln und den Strunk herausschneiden. Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Beides in etwa gleichgroße, mundgerechte Würfel schneiden und mit in die Schüssel geben.

  4. Für das Dressing die Mayonnaise mit dem Joghurt verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und das fertige Dressing über den Salat geben.
    Die Eier hacken und ebenfalls in die Schüssel geben. 

  5. Alles gründlich miteinander vermischen und für mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

Anmerkungen

Wer keine Ananas mag, kann diese auch durch Mandarinen oder Mais ersetzen.
Fühlt euch frei Joghurt und Mayonnaise in beliebiger Fettstufe zu benutzen. Bei mir war es Salatcreme mit 30 % Fett und Joghurt mit 1,5 % Fett.

Super einfach, schnell gemacht und endlich mal was anderes, als immer nur Nudel- oder Kartoffelsalat. 
Wer Lauch mag, wird diesen Salat sicher auch öfter machen. Er passt zu gegrilltem genauso gut, wie zu nem Stück Brot oder einer Brezel.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit. 

Ein Kommentar zu “Fruchtiger Porreesalat”

  1. Die App kenne ich auch, super Sache 🙂 Habe sie schon lange installiert, aber für unsere Umgebung ist leider nichts dabei. Aber ich behalte es im Auge und hoffe, dass für meinen Ort auch bald was dazu kommt.
    Das Rezept sieht super lecker aus, schmeckt bestimmt auch so 😀

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: