Backen,  Kekse und Kuchen

Weiße Schoko-Walnuss-Cookies

Weiße Schoko-Walnuss-CookiesHabt ihr eigentlich auch noch so viele Nüsse und so viel Schokolade von Weihnachten über? Wir schon. Und heute war mir mal wieder nach Cookies. 

Cookies mit dunkler Schokolade waren mir aber zu langweilig. Ich hätte natürlich auch wieder meine Choclate Chip Cookies machen können, aber es muss auch mal was neues her. Und da dachte ich, das weiße Schokolade und Walnüsse doch bestimmt gut zusammen passen. 

So sei es. Ich habe Cookies gebacken, die mal wieder richtig lecker geworden sind.
Außen knusprig und innen weich und feucht. Genau so mag ich das am liebsten.
Mein Liebster hat ein paar der Cookies gleich nach dem Backen und Auskühlen vernascht, als würde es nie wieder welche geben. Stimmt natürlich nicht…

Weiße Schoko-Walnuss-Cookies
Portionen: 16 Stück
Zutaten
  • 115 g Butter oder Margarine
  • 150 g Zucker
  • 1 Fläschchen Vanillearoma
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 200 g weiße Schokolade
  • 200 g Walnusskerne
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 190 °C vorheizen.
  2. Die Butter mit dem Zucker, dem Ei, dem Salz und dem Vanillearoma in einer Schüssel schaumig rühren.
  3. In einer kleineren Schüssel das Mehl mit dem Natron mischen und mit einem Teigschaber, oder einem großen Löffel in die Buttermasse rühren.
  4. Die Schokolade und die Walnusskerne hacken und in die Teigmasse rühren.
  5. Je einen Esslöffel Cookieteig auf ein Backblech, das mit Backpapier belegt ist, geben. Pro Blech nur neun Cookiehäufchen machen, sonst laufen die Cookies nachher zu doll zusammen.
  6. Im Ofen für 10 Minuten goldbraun backen. Die Cookies nach dem Backen auf dem Blech auskühlen lassen, oder mit dem Backpapier vorsichtig vom Blech ziehen. Die Cookies sind nach dem backen noch sehr weich und würden bei grober Behandlung auseinanderfallen.

 

Die gehen mal wieder sehr schnell und es ist nichts drin, was man nicht einfach mal zu Hause hat.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und Naschen.

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: