Backen,  Kleinigkeiten und Fingerfood

Schinken-Käse-Stangen

Schinken-Käse-StangenWenn man Samstagabends doch noch Lust hat irgendetwas zu machen, auch, wenn Freunde und Bekannte keine Lust haben, dann braucht man meist noch was zum Schlemmen.
Und wenn wir beide hier samstags sitzen und dann doch beschließen noch nen Film zu gucken, oder Gesellschaftsspiele zu spielen, dann trinken wir meistens auch noch einen kleinen Schluck leckerer Mischungen aus Cola, oder Zitronenlimo mit etwas Alkohol. Wenn wir Alkohol trinken, brauchen wir immer etwas Herzhaftes dazu.

Jeder andere würde sicherlich einfach eine Tüte Chips aufreißen, oder sich über einen Haufen von Crackern hermachen. Ich mag es dann gerne frisch gebacken und extra schmierig. 
Und das kann ich nur mit Blätterteig, Bacon und Käse erreichen.

Die Stangen sind für den Gaumen ein Traum und für die Hüften ein Alptraum. Sie sind so unglaublich lecker und einfach, das ich sie am liebsten jeden Tag essen wollen würde. Wenn da nicht meine Hüfte wäre, die mir jeden Tag aufs neue zeigt, das mein Essen ab und zu etwas zu lecker ist.

Schinken-Käse-Stangen
Portionen: 8
Zutaten
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 1/2 Becher Creme Fraiche oder Schmand
  • 8 Scheiben Bacon
  • 100 g geriebener Käse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian oder Rosmarin
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 220 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Den Blätterteig ausrollen und eine Hälfte mit der Creme Fraiche, oder dem Schmand bestreichen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian, oder Rosmarin bestreuen und mit den Baconscheiben belegen.
  3. Dann den Käse darüber streuen und die nicht bestrichene Teighälfte darüberklappen.
  4. Den Teig so hinlegen, dass die gebogene, geschlossene Seite des Teiges in deine Richtung zeigt. Mit einem Messer etwa 2 Zentimeter dicke Streifen abschneiden.
  5. Jeden Streifen an den Enden anfassen und zwei mal verdrehen. Dann nebeneinander auf das Backblech legen.
  6. Im Ofen für etwa 20 Minuten goldbraun backen.


Die sind wirklich so einfach, dass man sie auch machen kann, wenn man keinerlei Backerfahrung hat und abends keine Lust mehr besteht, irgendetwas Aufwändigeres zu machen.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: