Backen,  Gemüse

Käse-Lauch-Kuchen

2015-02-12 15.39.57Kennt ihr eigentlich den Saisonkalender für Gemüse aus dem Kopf?
Ich muss jedes Mal wieder nachgucken, was denn gerade so Saison hat. Oder es fällt mir beim Einkaufen auf. Alles was in Massen und für einen günstigen Preis angeboten wird, hat im Moment Saison. Derzeit, also über den Winter, gibt es überall Lauch zu kaufen. Manche nennen ihn auch Porree, ich nenne ihn Lauch.

Beim Schreiben des letzten Wochenplanes ist mir das eingefallen. Als ich dann in meinem Kochbuch ein Rezept fand, das fast nur aus Lauch besteht, stand es sofort mit auf dem Zettel.

Und dieser Lauchkuchen ist lecker. Er schmeckt ein wenig wie ein übergroßes Rührei mit ganz viel Käse. Aber das muss ja nichts Schlechtes heißen. Der Käse darin, macht das Ganze zu einer äußerst schmackhaften Sache.

Käse-Lauch-Kuchen
Portionen: 8 Portionen
Zutaten
  • 2 Stangen Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Öl
  • 125 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 4 Eier
  • 200 g Saure Sahne
  • 300 g Feta
  • 125 g geriebener Emmentaler
  • 50 g geriebener Gouda
  • 2 EL Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Muskat
Zubereitung
  1. Den Lauch der Länge nach aufschneiden und das obere Drittel unter laufendem Wasser gründlich abspülen. Das Wasser etwas herausschütteln und den Lauch in etwa einen halben Zentimeter dicke Stücke schneiden.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch pellen. Die Zwiebel in Würfel schneiden und den Knoblauch fein hacken.
  3. Nun die Butter und das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Lauch mit den Zwiebeln und dem Knoblauch darin anbraten. Solange braten, bis der Lauch weich und die Zwiebeln glasig sind.
  4. Die Pfanne vom Herd nehmen und das Lauchgemüse etwas auskühlen lassen.
  5. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 °C vorheizen und eine Springform einfetten.
  6. In einer großen Schüssel das Mehl mit dem Backpulver mischen und die Saure Sahne, sowie die Eier dazu geben. Die Masse mit einem Kochlöffel verrühren, sodass sie keine Klümpchen mehr hat. Dann die Petersilie und die abgekühlte Lauchmischung dazu geben und alles miteinander verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken.
  7. Zum Schluss den Emmentaler und den zerkrümelten Feta unterheben und die Masse in die Springform füllen. Mit dem Gouda bestreuen.
  8. Im Ofen für etwa 45 Minuten goldbraun backen.


Schmeckt wirklich wunderbar würzig und ist mal was ganz Anderes auf dem Mittagstisch.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: