Backen,  Gemüse

Gebackene Zwiebeln

Gebackene ZwiebelnLetztens hatten wir das erste Mal gebackene Zwiebeln auf dem Teller.

Mein Vorurteil, das gebackene Zwiebeln langweilig sind, hat mich bisher immer davon abgehalten, das mal auszuprobieren.

Und dann habe ich durch Zufall ein Kochbuch von Jamie Oliver in die Hände bekommen, in dem dieses Rezept stand. Da dachte ich, wenn Jamie das schmeckt, muss da ja was dran sein. Und vor allem, was kann an Zwiebel, Bacon und Käse falsch sein? Nichts!

Also haben wir das ausprobiert und sind absolut begeistert. Ich glaube ein besseres Rezept hätte ich nicht finden können. Allein bei dem Gedanken an dieses leckere Essen läuft mir jetzt noch das Wasser im Mund zusammen. So lecker…

Bitte, bitte probiert es aus. Es wird euch nicht enttäuschen. Ihr werden diese gebackenen Zwiebeln lieben. Ich verspreche es euch.

Gebackene Zwiebeln
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 4 Tennisballgroße Gemüsezwiebeln
  • 12 Scheiben Bacon
  • 100 g Creme Fraiche
  • 100 ml Milch
  • 1 EL Sahneschmelzkäse
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 TL Rosmarinnadeln
  • 8 EL geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Kümmel
Zubereitung
  1. Die Zwiebeln pellen und das Wurzelende so abschneiden, das die Zwiebel nicht auseinander fallen kann. Dann in gesalzenem Wasser für etwa 15 Minuten kochen, bis die ersten beiden Lagen der Zwiebel weich sind.
  2. Abgießen und etwas auskühlen lassen.
  3. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  4. Nun das obere Drittel der Zwiebel abschneiden und die Zwiebeln bis auf die äußeren drei Schichten aushöhlen. Das ausgehöhlte Zwiebelfleisch würfeln.
  5. Die Zwiebeln mit je zwei Scheiben Bacon umwickeln und den Bacon mit Zahnstochern feststecken. In eine gefettete Auflaufform setzen und zur Seite stellen.
  6. Die übrigen 4 Scheiben Bacon in Streifen schneiden, den Knoblauch hacken und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Die Zwiebelwürfel dazu geben und mitbraten, bis alles goldbraun ist. Dann den Rosmarin dazu geben und die Milch angießen. Die Creme Fraiche und den Schmelzkäse einrühren und einmal aufkochen. 4 EL vom geriebenen Parmesan einrühren und mit den Gewürzen abschmecken.
  7. Mit einem Esslöffel die Zwiebelsoße in die Zwiebeln verteilen. Dabei immer ein bisschen draufdrücken, damit keine Hohlräume entstehen. Übriges einfach unten in die Form gießen.
  8. Den restlichen Parmesan über die Zwiebeln streuen.
  9. Nun im Backofen für 20 Minuten backen.
  10. Vor dem Servieren die Zahnstocher herausziehen.


Wir haben das ganz schlicht mit Baguette gegessen, was die köstliche Soße wunderbar aufgesaugt hat.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: