Kekse und Kuchen

Chocolate Chip Cookies

Choclate Chip Cookies

Es gibt ein Mysterium, das ich lange Zeit nicht lösen konnte.
Ich wollte immer schon amerikanische Cookies backen, die genau so schmecken, wie man sie kennt. Krümelig, knusprig und im Mund werden sie dann zu einer weichen, äußerst schmackhaften Masse.

Nun bekomme ich ja per E-Mail so einige kostenlose Rezepte-Newsletter, in denen mir die neuesten und angeblich immer schmackhaften Rezepte ans Herz gelegt werden, die gerade für die Saison etwas Besonderes sein sollen.
Letztes Mal im Newsletter von „Das Kochrezept“ gab es eine Kategorie mit veganen Gerichten.
Da waren auch ein paar Kekse bei. Ich hab mir öfter überlegt, wie man denn überhaupt vegan backen kann und konnte mir das immer nur schwer vorstellen, weil in so vielen leckeren Sachen Ei drin ist. Also hab ich da mal ein bisschen rumgestöbert und super leckere Cookies gefunden, die den amerikanischen verblüffend nahe kommen, was die Konsistenz und den Geschmack angeht.

Da ich nicht extra vegane Schokolade kaufen wollte hab ich sie allerdings mit normaler Schokolade gemacht. Das kann dann  jeder für sich selber entscheiden.

Und lasst euch bitte nicht von der Tatsache abschrecken, das sie vegan sind. Auch Sachen ohne tierische Inhaltsstoffe können sehr lecker sein.

Chocolate Chip Cookies
Portionen: 35 Stück
Zutaten
  • 350 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 110 g weißer Zucker
  • 110 g brauner Zucker
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Walnüsse
  • 250 g Butter oder Margarine
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Zubereitung
  1. Ofen auf 190 °C vorheizen.
  2. Gebt die Margarine und den Zucker in eine Schüssel und rührt es so lange bis es schaumig ist.
  3. Mischt nun das Mehl, das Salz und Natron unter den Teig. Am besten macht ihr das mit den Fingern.
  4. Nun die Schokolade und die Walnüsse in Stückchen hacken und mit unter den Teig kneten.
  5. Gebt mit einem Teelöffel gleichmäßig große Häufchen auf ein Backblech, das mit Backpapier belegt ist.
  6. Achtet darauf, das ihr nicht mehr als 12 Stück auf ein Blech macht, weil sie sonst nach dem Backen ineinander gelaufen sind.
  7. Dann etwa 10-12 Minuten backen.
  8. Nicht braun werden lassen, dann werden sie nach dem Abkühlen zu bröselig. Vorsichtig vom Blech nehmen und auskühlen lassen.
Anmerkungen

Lasst euch nicht davon abschrecken, das die Cookies nach dem Backen noch sehr weich sind. Die werden noch fester.

 

Viel Spaß und lasst es euch schmecken.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: