Blumenkohl-Lauch-Gratin und ein kleiner Jahresrückblick

Blumenkohl-Lauch-Gratin und ein kleiner Jahresrückblick

Blumenkohl-Lauch-GratinFrohes neues Jahr an alle. Ich bin wieder da und möchte euch wieder mit leckeren Rezepten versorgen. Inzwischen fühle ich mich wieder gut und bin wieder bereit für euch in der Küche zu stehen und leckere Dinge zu Kochen und zu Backen.

Wie die meisten schon mitbekommen hatten, musste ich eine kleine schöpferische Pause machen. Ich bin schwanger. Und schwanger bin ich nun seit 12 Wochen und 3 Tagen. In der 9. Woche hatte ich einen nicht so schönen Zwischenfall, der mich leider in ein Krankenhaus zwang und mich in einem Bett für 4 Tage festhielt, damit ich mich nicht überanstrenge.
Dann hatte ich zwei Wochen Ruhe auf dem Zettel und schon war Weihnachten. Ich hatte also nicht wirklich Zeit und Lust mich um mein Essen zu kümmern. Im Gegenteil. Mein Mann ist und war ein Traummann und kochte mir Essen, machte den Haushalt und kümmerte sich um den Einkauf. In solchen Situationen merkt man, ob man den Richtigen geheiratet hat…

Doch nun bin ich über die kritische Phase meiner Schwangerschaft hinaus. Ich darf mich wieder mäßig am Haushalt beteiligen, ich heule nicht mehr wegen jedem Kleinkram rum, mein Umgangston hat sich wieder beruhigt und die Überforderung der ersten Wochen legt sich langsam. Ein Grund sich zu freuen.

Und worüber ich mich noch freue, sind die Zahlen meiner Statistik vom letzten Jahr.
Ich habe wieder eine nette E-Mail von WordPress bekommen und konnte mir ansehen, wann, was und wie viele von euch meine Beiträge toll fanden.
Mein Blog wurde letztes Jahr über 115.000 mal aufgerufen und wird bereits von 105 Menschen abonniert. 481 Hobbyköche folgen mir inzwischen auf Facebook und am besten Tag, also am 11. Mai 2015, hatte ich 1702 Besucher.

Die 5 beliebtesten Beiträge 2015:

1. Overnight Oats mit Himbeerjoghurt und Mandeln
2. Speckbohnen
3. Lasagnesuppe
4. Möhren-Kokos-Kuchen
5. TexMex-Nachos

Wie nach dem ersten Beitrag, den ich je für die Öffentlichkeit sichtbar machte, bin ich auch heute noch super aufgeregt, wie euch meine Rezepte und Ideen gefallen und freue mich jedes mal riesig, wenn von euch Reaktionen kommen. Ich hoffe, auch weiterhin so viel Anklang zu finden und freue mich schon auf das bevorstehende Jahr, das auf alle Fälle eines der wichtigsten überhaupt für mich werden wird.

Und weil wir ja alle gesund und munter ins neue Jahr starten wollen und die Kalorien von Weihnachten für die nächsten 2 Monate ausreichen, hab ich heute ein etwas leichteres, vegetarisches Rezept für euch, das euren Magen wieder ein bisschen auf den Boden der Tatsachen zurückbringt.
Das Rezept stammt aus dem neuen Buch von Horst Lichter und ist bei uns eingeschlagen wie eine Bombe. Super lecker.

Drucken
Blumenkohl-Lauch-Gratin
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 500 g Blumenkohl
  • 1 dicke Stange Lauch
  • 2 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 ml Brühe
  • 150 ml Sahne
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1/2 TL Chilipulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g geriebener Käse
Zubereitung
  1. Zuerst für die Soße die Paprika waschen, entkernen und würfeln. Dann die Zwiebel und den Knoblauch pellen und beides fein würfeln.
  2. In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Paprika, die Zwiebel und den Knoblauch darin anbraten, bis die Zwiebelwürfel glasig werden. Dann das Paprika- und Chilipulver dazugeben und kurz mit anbraten. Nun mit der Brühe und der Sahne ablöschen und für 15 Minuten köcheln lassen, sodass die Paprika weich wird.
  3. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  4. In der Zwischenzeit den Blumenkohl in kleine Röschen teilen. Den Lauch der Länge nach halbieren, waschen und in 1 cm dicke Streifen schneiden. Das Gemüse in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser für 5 Minuten vorgaren und abgießen.
  5. Nun die werdende Soße in einem Mixbecher der Küchenmaschine geben, oder mit einem Pürierstab zu einer feinen Soße mixen. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Eine flache Auflaufform einfetten und die Soße hineingießen. Das Gemüse zu einem Berg auf der Soße verteilen, mit dem Käse bestreuen und im Ofen für 25 Minuten goldbraun überbacken.


Bei uns gab es dazu Nudeln, aber ich denke auch Kartoffeln, oder Reis würden dazu passen. Als einfaches Gemüsegericht würde es auch durchgehen, bräuchte dann aber einen Begleiter, wie Baguette, das die ganze leckere Soße aufnimmt.

Und wie so oft, finde ich, dass dieses Gericht super einfach gemacht ist und dazu auch noch recht gesund und sehr lecker ist. Nachmachen ausdrücklich empfohlen.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit.

2 Kommentare zu “Blumenkohl-Lauch-Gratin und ein kleiner Jahresrückblick”

  1. Hallo Jasmin!
    Ich wünsche Dir ein Frohes Neues Jahr 2016!!! Und ich wünsche Dir, als werdende Mama alles Gute für die weitere Schwangerschaft! Ich weiß, wie das ist, wenn sich diese etwas schwieriger gestaltet! Während meiner Schwangerschaft musste ich fast über ein halbes Jahr nur liegen….auch nicht so schön! Also, pass gut auf Dich auf, überanstrenge Dich nicht!! Und es ist wirklich so, da merkt man, ob man den Richtigen geheiratet hat! Das hast Du ja wohl, wie ich gelesen habe! 😉
    Ich freue mich über das eine odere andere neue Rezept, aber wie gesagt, immer mit der Ruhe!! 😉
    Lieben Gruß, Emmi!

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: