Gemüse,  Kartoffeln

Süßkartoffel-Pommes

Süßkartoffel-PommesHabt ihr schon mal Süßkartoffeln auf eurem Teller, oder im Mund gehabt? 
Nein? Würde mich nicht wundern. Die sind nämlich nicht überall zu haben und sind meistens wesentlich teurer als ganz klassische Kartoffeln.

Letztes Jahr haben wir uns mal einen Auflauf gemacht, wie man ihn in Amerika zu Thank’s Giving isst. Süß und mit Marshmallows und Kornflakes überbacken. Ich fand es scheußlich, mein Mann liebte es. Nach dem Desaster habe ich mich eine ganze Weile nicht mehr an Süßkartoffeln rangetraut.

Aber dann habe ich ein paar Rezepte gefunden, die ich unbedingt mal machen musste und habe festgestellt, das ich Süßkartoffeln sehr wohl mag. Nur eben nicht süß, sondern herzhaft.
Ausprobiert haben wir dann ein paar Puffer, die etwas anders gemacht werden, als deutsche Kartoffelpuffer, aber ähnlich schmecken. Die waren lecker.

Als ich dann letztens in ein paar Kochgruppen bei Facebook eingetreten bin, in denen die meisten Mitglieder aus Kanada und Amerika kommen, ist mir diese Sache mit den Süßkartoffel-Pommes wieder in den Kopf gekommen. Also habe ich sie ausprobiert. Natürlich erst, nachdem ich mir in den Gruppen Tipps geben lassen habe.
Und sie sind lecker. So lecker, das sie es bis hier hin geschafft haben.

Süßkartoffel-Pommes
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 2 Süßkartoffeln
  • 2 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • Paprika
  • Chilipulver
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 225 °C vorheizen.
  2. Die Süßkartoffeln schälen und in Stäbchen schneiden.
  3. Die Stäbchen in eine Schüssel geben und mit dem Öl und den Gewürzen, je nach Geschmack, würzen.
  4. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Stächen nebeneinander darauf verteilen.
  5. Im Ofen für etwa 30 Minuten goldbraun backen.


Ist das nicht mal wieder was ganz einfaches?
Und die schmecken richtig gut.
Probiert sie einfach mal aus und gebt euren Geschmacksnerven neue Herausforderungen.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: