Aufläufe,  Gemüse,  Nudeln

Spinat-Cannelloni

Spinat-CannelloniHeute gab es bei uns mal wieder was mit Spinat. Eines meiner Lieblingsgemüse.
Ich freue mich schon auf unseren ersten frischen, den wir in etwa einem Monat ernten.

Das Rezept habe ich in einer der Chefkoch-Zeitschriften gefunden, die monatlich bei meinem zukünftigen Schwiegervater im Postkasten landet. Leicht abgewandelt hat es dann bei uns im Ofen gestanden und wurde mit großer Freude verzehrt.

Seit ich weiß, dass man Cannelloni auch einfacher füllen kann, als mit nem Teelöffel und ner riesen Sauerei, mag ich die viel lieber machen. Ich mache einfach eine Masse, die ich durch eine große Tülle des Spritzbeutels in die Röhrchen spritzen kann. Einfach und genial.

Spinat-Cannelloni
Portionen: 16 Stück
Zutaten
  • 20 Cannelloni-Röhrchen
  • 750 g gefrorener Blattspinat
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 50 g Pinienkerne
  • 200 g Frischkäse
  • 500 g passierte Tomaten
  • 100 ml Brühe
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Rosmarinnadeln
  • 100 g Creme Fraiche
  • 150 g Feta
  • Salz, Pfeffer, Muskat
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Den gefrorenen Spinat mit etwa 100 ml Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze, mit geschlossenem Deckel, langsam auftauen lassen. Dann in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
  3. Die Zwiebeln und den Knoblauch pellen. Die Zwiebeln in Würfel schneiden und den Knoblauch hacken. Die Chilischote entkernen und ebenfalls fein hacken.
  4. Eine Pfanne erhitzen und die Pinienkerne darin goldbraun rösten. Vorsicht, das geht schnell, also immer gut aufpassen. Dann herausnehmen und etwas Öl in die Pfanne geben.
  5. Nun die Zwiebelwürfel, den Knoblauch und die Chili andünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  6. In einem Topf die passierten Tomaten mit der Brühe, den Gewürzen, der Hälfte der Zwiebeln und dem Honig mischen und einmal kräftig aufkochen lassen. Dann herunterstellen und für 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  7. In der Zwischenzeit eine Auflaufform einfetten.
  8. Den Spinat so gut es geht ausdrücken und zusammen mit dem Rest der Zwiebeln, dem Frischkäse und den Pinienkernen in eine Küchenmaschine füllen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zu einer groben, breiigen Masse mixen. Gerade so lange, dass die Zutaten sich gut vermischt haben, man aber noch deutlich Spinatstücke erkennen kann.
  9. Diese Masse dann in einen Spritzbeutel geben und in die Cannelloni-Rörchen füllen. Die Röhrchen nebeneinander in die Auflaufform legen.
  10. Die Soße abschmecken und die Creme Fraiche einrühren. Nun die Soße über die Cannelloni gießen und mit dem zerkrümelten Feta gleichmäßig bestreuen.
  11. Im Ofen für 25 Minuten goldbraun backen.

Cannelloni machen immer ein wenig Arbeit, aber wenn man einmal eine Routine entwickelt hat, ist es nachher ein Kinderspiel und geht genauso schnell, wie ein normales Gericht mit drei Komponenten.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: