Desserts

Erdbeer-Minz-Sorbet

Erdbeer-Minz-SorbetEigentlich ein komisches Wetter um so einen Post wie diesen zu veröffentlichen, aber ich kann dem Wettergott ja nicht sagen, er soll jetzt mal 35 °C machen, damit alle schwitzen und somit Lust auf ein Sorbet kriegen. Schön wär’s…

Letzte Woche, als es so knalleheiß war, hat meine 91 jährige Schwiegeroma vom Bauern ihres Vertrauens 5 Kilo Erdbeeren gekauft, die sie dann an uns weitergegeben hat.
Nun war ich gefordert. Ich wusste, das das nochmal dazu kommen wird, das ich so viele Erdbeeren auf einmal bekomme, also habe ich schon gleich überlegt, was ich daraus machen möchte. Schlussendlich habe ich drei verschiedene Sorten Marmelade gekocht, ungefähr 2 kg eingefroren und den Rest haben wir zum Naschen in den Kühlschrank gestellt.

Aber aus einer Schale wurde etwas ganz Besonderes. Also zumindest für uns. Ob das für andere was Besonderes ist, weiß ich nicht.
Ich habe ein Sorbet daraus gemacht und es mit Minze verfeinert. Eine eigene Eismaschine zu haben ist wirklich eine tolle Sache. Es ist fruchtig, fisch und super cremig geworden.
Und es passt perfekt zu dem Event, das Tanja auf ihrem Blog „Liebe & Kochen“ veranstaltet. Da geht es um sommerliche Erfrischungen mit Blüten und Kräutern.

Erdbeer-Minz-Sorbet
Portionen: 6 Kugeln
Zutaten
  • 300 g Erdbeeren
  • 6 Minzeblätter
  • 100 ml Wasser
  • 100 g Zucker
Zubereitung
  1. Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einer feinen, cremigen Masse mixen.
  2. Die Creme in die vorbereitete Eismaschine füllen und zu Sorbet verarbeiten.
  3. Dann das Sorbet in Schälchen mit Erdbeerstückchen servieren.

 

Das ist wirklich wieder mal super einfach und wirklich lecker.
Leider bin ich kein überzeugter Fan von Eis und Sorbet, das ohne Eismaschine gemacht wird, weshalb ich dazu keine Anweisungen schreiben möchte/kann. Mir persönlich ist das ewige immer wieder hinlaufen und umrühren viel zu anstrengend, oder auch umständlich. Meine Eismaschine hat 55 € gekostet. Das kann sich jeder leisten, wenn er es will.
Also für alle, die Lust auf ein super fruchtiges Sorbet haben, ist das hier genau das Richtige.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen. 

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: