Aufläufe,  Nudeln

Blumenkohl-Makkaroni-Auflauf

Heute Abend gibt’s bei uns eins der Rezepte von Jamie Oliver, was ich super lecker und einfach finde und euch deswegen wärmstens empfehlen kann.
Inzwischen ist es das Lieblinggericht meines Mannes geworden. Immer, wenn ich ihn frage, was wir mit Blumenkohl essen wollen, nennt er mir dieses Gericht.

Es ist mal was anderes, als die ewig gleichen Nudelaufläufe, die man sonst immer macht. Es ist Gemüse drin, die dicke Soße wirkt leicht und die Kruste ist mal was anderes, als immer nur der Käse, der sonst auf Aufläufen zu finden ist.


Blumenkohl-Makkaroni-Auflauf
Portionen: 4
Zutaten
  • 4 Scheiben Bacon
  • 1 Blumenkohl
  • 250 g kurze Makkaroni
  • 125 g geriebener Käse
  • 2 dicke Scheiben Bauernbrot
  • 1 TL Rosmarinnadeln
  • 1 Knoblauchzehen
  • 125 g Creme Fraiche oder Saure Sahne
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 200 C° vorheizen.
  2. Den Bacon nebeneinander in eine große Auflaufform legen. Die Form in den Backofen stellen, bis der Bacon knusprig ist.

  3. Form aus dem Ofen nehmen.
  4. Blumenkohl in kleine Röschen teilen und in einen Topf mit salzigem Wasser geben. Wenn das Wasser kocht die Nudeln dazu geben und bissfest garen.
  5. Abgießen und 200 ml von dem Kochwasser auffangen.

  6. Das Brot mit dem Rosmarin, dem Bacon und einem guten Schuß (etwa 1,5 EL Olivenöl) in eine Küchenmaschine mit eingesetzten Schneiden geben und so lange mixen, bis Brösel entstanden sind.

  7. Die Nudeln mit dem Blumenkohl und dem Kochwasser in die Form geben. Creme Fraiche und Käse unterrühren , bis die Soße geschmeidig ist.

  8. Die Brotkrümel gleichmäßig auf den Nudeln verteilen und oben in den Backofen schieben. Die Grillfunktion vom Ofen einstellen und für etwa 5 Minuten grillen, oder bis die Brösel goldbraun sind.


Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

Blumenkohl-Makkaroni-Auflauf mit knusprigen Bröseln aus Bauernbrot und Bacon

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: