Herdgeflüster

Kochen für die Seele

Schokoholic-Cookies
3

Schokoholic-Cookies

Als ich meinen Mann kennenlernte, sagte er zu mir, dass er nicht so der Süße ist. Er steht auf Salziges und Herzhaftes. Alles, was mit Bacon, Käse und Chili ist, hat er verschlungen wie ein Irrer. Aber jetzt hat sich das ein wenig geändert. Er würde zu meinen super schokoladigen Schoko-Erdnussbutter-Bananen-Muffins niemals Nein sagen.  Genauso wenig wie zu diesen Cookies hier. 

Die sind so unglaublich schokoladig, feucht und weich. So lecker, dass niemand mit einem kleinen süßen Zahn jemals nein sagen würde. Beim Reinbeißen hat man das Gefühl man würde in ein großes Stück extra schokoladige Schokotorte beißen. Ein Cookie reicht aus, um die Schokolust zu befriedigen.


Schokoholic-Cookies
Für etwa 16 große Cookies

115 g Butter
60 g Frischkäse
170 g brauner Zucker
55 g weißer Zucker
1 Ei
1 EL starker Kaffee
1 Fläschchen Vanillearoma
60 g Kakao
1 TL löslicher Kaffee
200 g Mehl
2 El Speisestärke
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
300 g Schokotropfen

In einer großen Schüssel die Butter mit dem Frischkäse, dem braunen und weißen Zucker, dem Vanillearoma und dem Ei für 4 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit sehr schaumig aufschlagen.
Dann den Kaffee, den löslichen Kaffee und das Kakaopulver unterrühren. Nun das Salz, die Speisestärke und das Backpulver mit dem Mehl mischen und zur schaumigen Masse geben. Kurz unterrühren, sodass sich alles gut verbindet.
Mit einem Kochlöffel, oder einem Teigschaber die Schokotropfen untermischen.

Nun je einen gehäuften Esslöffel der Masse mit feuchten Händen zu einer Kugel formen, leicht platt drücken und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Wenn alle Cookies geformt sind, das Blech mit Frischhaltefolie abdecken und für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 175 °C vorheizen. Die Cookies auf zwei Bleche verteilen und nacheinander (oder bei 155 °C Umluft zusammen) für 12 Minuten backen. Die Cookies sind nach dem Backen noch sehr weich, was sich aber nach dem Auskühlen ändert. Deshalb die Cookies am besten auf dem Blech auskühlen lassen, oder vorsichtig mit dem Backpapier auf ein Gitter ziehen.
Sie halten sich in einer luftdichten Dose für etwa 1 Woche.


Schokoholic-CookiesKeine Angst vor dem Kaffee, der in den Cookies ist. Den schmeckt man nachher nicht mehr. Er sorgt nur für den unvergleichlich schokoladigen Geschmack.
Alle die auf Schokolade stehen sind dazu aufgerufen diese Cookies unbedingt nachzumachen um ihre Schokosucht zu bekämpfen/pflegen.
Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und Naschen.


Jasmin • 15. Oktober 2015


Previous Post

Next Post

Comments

  1. Batschpeng 15. Oktober 2015 - 18:23 Reply

    Mache ich nach. Dauert aber noch was.

    Und die Zentrenin Weiß. Bis es so weit ist überlege ich mir noch ein Substitut für den Kaffee in den Weißen. Oder ob ich das so lasse.

    • Batschpeng 15. Oktober 2015 - 18:24 Reply

      *Die Hälfte in, natürlich ^^

  2. Lorena 17. Oktober 2015 - 20:10 Reply

    Hallo! Die Cookies sehen super lecker aus =) Habe im Urlaub im Hotel Schenna zum Kaffee wirklich gute Schoko Kekse gegessen und bin seitdem auf der Suche nach einem guten Rezept. Kann es kaum erwarten, dein Rezept auszuprobieren =) Vielen Dank und schöne Grüße

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: