Herdgeflüster

Kochen für die Seele

Tortilla-Lasagne
1

Mexikanische Tortilla-Lasagne

Es ist schon ein paar Monate her, da hab ich bei Pinterest ein Rezept gefunden, was mich irgendwie total angesprochen hat, weil es mal was ganz anderes ist.
Ich war auf der Suche nach vegetarischen Gerichten, die aber trotzdem ein bisschen außergewöhnlich und schmackhaft sein sollen.

Nachdem wir dann dieses Rezept ausprobiert hatten, war ich völlig davon überzeugt, das ich das auf jeden Fall nochmal machen muss. So lecker hatte ich mir das wirklich nicht vorgestellt.
Wie kann denn auch ein Gericht, das eigentlich nur aus Gemüse und Tortilla-Fladen besteht, irgendwie lecker sein?

Ich bin nicht wirklich der Fan von Tortillafladen. Wenn man sie als Wrap isst, sind sie vergleichbar mit Pappe, wenn man sie bäckt, werden sie fest und erinnern an dickere Pappe und ansonsten ist in diesen Dinger doch auch kaum Geschmack.
Aber genau diese Eigenschaft macht diese Fladen zur perfekten Zutat dieser Tortilla-Lasagne. Denn wenn man sie in eine Soße einlegt, dann werden sie plötzlich fluffig und weich und saugen all diese leckeren Aromen auf. 

In diesem Gericht werdet ihr Zubereitungsarten kennen lernen, die wahrscheinlich völlig unbekannt sind, oder zumindest nur selten praktiziert werden, wenn man deutscher Staatsbürger ist. Manches davon könnte eigenartig klingen, manches sehr lecker.
Falls ihr keinen Kreuzkümmel mögt, ihn nicht da habt, oder nicht davon überzeugt seid, euch welchen zuzulegen, dann rate ich davon ab, dieses Gericht nachzukochen, weil der Geschmack des Kümmels hier eine essentielle Rolle spielt.

Solltet ihr dennoch in Versuchung sein euch Kreuzkümmel anzuschaffen, dann rate ich euch diesen in einem Asia-Shop, oder in einem türkischen Laden zu kaufen, weil die Qualität und der Preis da wesentlich besser sind, als in einem Supermarkt um die Ecke. Mal zum Vergleich: Ich kaufe meinen Kreuzkümmel im Asia-Shop. In der Packung sind 100 g für 1,79 €. Würde ich ihn bei unserem Supermarkt kaufen, würde ich für 50 g etwa 2,40 € ausgeben.


Mexikanische Tortilla-Lasagne
Für 4 Portionen

8 Weizentortillas
1 rote Paprika
1 grüne Paprika
170 g Mais
1 Kugel Mozzarella
4 EL geriebener Parmesan
150 g geriebener Käse

Für das Bohnenmus:Bohnenmus
130 g Kidneybohnen aus der Dose
1 TL Chilipulver
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1/2 TL gemahlener Koriander
Salz, Pfeffer

Für die Enchilada Sauce:
250 g passierte Tomaten

60 ml Brühe
1 TL Tomatenmark
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehen
1 kleine rote Chilischote
1/2 grüne Paprika
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL getrockneter Oregano
1 TL Honig
Salz, Pfeffer

Zuerst die Bohnen abgießen und abspülen. Dann die Bohnen mit den Gewürzen mischen und mit einer Gabel, oder einem Mixer zu einem gleichmäßigen Mus verarbeiten. Etwas Wasser zu den Bohnen geben, damit sie zu einer streichfähigen, dicklichen Sauce werden. Zur Seite stellen.

Für die Sauce die Zwiebel und den Knoblauch pellen und die Chilischote von den Kernen befreien. Die Zwiebel würfeln, die Chilischote und den Knoblauch hacken, die halbe Paprika entkernen und würfeln.
In einem Topf etwas Öl erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen, bis die Paprika weich und die Zwiebel glasig ist. Dann das Tomatenmark und die Gewürze dazugeben und kurz mit anschwitzen.
Mit dem Wasser und den Tomaten ablöschen, den Honig unterrühren und für 10 Minuten köcheln lassen. Dann in einem Mixbecher glatt mixen, oder mit einem Pürierstab fein pürieren. 

In der Zwischenzeit den Ofen auf 200 °C vorheizen und eine Auflaufform einfetten.

Die Tortillafladen stapeln und halbieren. Nun die Hälften in 1 cm dicke Streifen schneiden.
Die grüne und rote Paprika entkernen und würfeln. Den Mais gut abtropfen lassen.
Den Mozzarella abtropfen lassen, würfeln und mit dem Parmesan mischen.

In einer beschichteten Pfanne einen Teelöffel Öl erhitzen und die Hälfte der Paprikawürfel darin stark rösten. Sie sollen wirklich dunkle Stellen bekommen, damit ein schöner Röstgeschmack entsteht. Aus der Pfanne in eine Schüssel geben und mit dem Rest der Paprika, sowie dem Mais fortfahren.

Nun den Boden der Auflaufform dünn mit der Enchilada Sauce bedecken, dann die Hälfte der Tortillastreifen darüber verteilen, das Bohnenmus darüber ausbreiten, die Hälfte der Gemüsemischung und die Mozzarella-Parmesan-Mischung darauf verteilen. Alles mit der Hälfte der Soße bedecken und mit der anderen Hälfte Tortillastreifen bedecken. Den Rest der Gemüsemischung und die Enchilada Sauce darüber verteilen und mit dem Käse bedecken.

Die Lasagne im Ofen für 20 Minuten backen.


Tortilla-LasagneDas sieht jetzt aus, wie ein riesen Berg an Arbeit, der da auf einen zukommt, aber wenn man einmal dabei ist, geht das wie im Flug.
Ich musste übrigens vier Rezepte zusammenfassen, damit dieses eine Rezept genauso zustande kommt. Ursprünglich kommt dieses Rezept nämlich von einem Blog einer Amerikanerin, die die Enchilada Sauce und das Bohnenmus (Refried Beans) in Dosen kaufen kann. Um die perfekte Sauce zu bekommen, musste ich die Zutaten des eines Rezeptes mit denen des anderen Rezeptes vermischen. Erst dann hat es perfekt geschmeckt.
Probiert mal was Neues und lasst euch überzeugen vom leckeren, obendrein vegetarischen Geschmack dieser Lasagne.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.


Jasmin • 7. Juni 2015


Previous Post

Next Post

Comments

  1. Batschpeng 7. Juni 2015 - 21:35 Reply

    “Wenn man sie als Wrap isst, sind sie vergleichbar mit Pappe, wenn man sie bäckt, werden sie fest und erinnern an dickere Pappe und ansonsten ist in diesen Dinger doch auch kaum Geschmack.”

    –> eifrig nickend zustimm!

    ich liebe solche transformationsrezepte. perfekt.

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: