Gemüse,  Reis

Mexikanisch gefüllte Zucchini

Bei uns geht es derzeit drunter und drüber.
Seit mein Mann angefangen hat zu arbeiten, läuft der Alltag ganz anders und alles muss neu organisiert werden.
Die freie Zeit ist plötzlich nur noch halb so lang und die Geduld am Rande des Wahnsinns.
Da bleibt oft gar keine Zeit mehr, meine tollen Rezepte in eigene Worte zu fassen, das Essen zu fotografieren, oder auch nur darüber nachzudenken, was ich denn als nächstes kochen oder posten will.

Doch nun habe ich etwas gekocht, das schon vor einer ganzen Weile hier auf dem Blog landen sollte, weil es einfach super lecker ist. Nur ist da die Sache mit der Ansehnlichkeit. So wie bei Lasagne, finde ich es auch bei gefüllter Zucchini ziemlich schwierig, ein ausreichend ansprechendes Bild zu machen. Entweder die Zucchini ist mit so viel Käse überbacken, das man die Füllung nicht sieht, oder sie fällt beim umfüllen, aus der Auflaufform auf den Teller, schlichtweg auseinander und sieht dann aus wie ein Haufen Zutaten, aber eben nicht mehr gefüllt…
Heute hab ich es geschafft. Sie sind heile auf meinem Teller gelandet und mit nicht ganz so viel Käse überbacken.
Deshalb möchte euch nun meine leckeren mexikanisch gefüllten Zucchini vorstellen, die ihr unbedingt nachmachen müsst.


Mexikanisch gefüllte Zucchini
Portionen: 8 Portionen
Zutaten
  • 100 g Reis
  • 4 große Zucchini
  • 1 Dose schwarze Bohnen
  • 1 rote Paprika
  • 100 g Mais
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250 ml Tomatensalsa
  • 2 EL Petersilie
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Chilipulver
  • Salz
  • 100 g geriebener Käse
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

  2. Den Reis in gesalzenem Wasser bissfest kochen, abgießen und abkühlen lassen.

  3. Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und sie der Länge nach halbieren. Mit einem Löffel das Kerngehäuse herauskratzen und die Hälften in eine Auflaufform legen.

  4. Die Paprika ebenfalls waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
    Die Zwiebel und den Knoblauch pellen und fein würfeln.

  5. Die Bohnen in ein Sieb abgießen und abspülen.

  6. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und das Gemüse mit dem Mais darin anbraten, bis die Zwiebel glasig ist. Die Mischung in eine Schüssel geben und mit der Salsa und dem Reis vermengen.
    Petersilie, den Kümmel- und Chilipulver dazugeben und die Füllung mit Salz würzig abschmecken.

  7. Die Füllung nun mit einem Esslöffel in den Zucchinihälften verteilen und sie dann mit dem Käse gleichmäßig bestreuen.

  8. Die gefüllten Zucchini im Ofen für etwa 25 Minuten goldbraun überbacken.

Anmerkungen

Wer möchte kann die Tomatensalsa selber machen. Das Rezept ist super einfach und recht schnell gemacht. Du findest es hier: Tomatensalsa

Wer keine schwarzen Bohnen mag, nimmt einfach Kidneybohnen und statt Petersilie schmeckt natürlich auch Koriander sehr gut (ist aber ab und an schwieriger zu bekommen).


Klingt das nicht einfach? Es ist einfach. 
Ich schaffe es, diese Zucchini zu kochen, während mein Kind mir um die Beine wuselt und die Küchenschränke ausräumt. Dann sollte das für euch nicht besonders viel schwieriger sein.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Mexikanisch gefüllte Zucchini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: