Aufläufe,  Backen

Herzhafter Brotauflauf

pikanter BrotauflaufJeder kennt das. Man kauft ein Brot und denkt man isst viel davon und nichts würde übrig bleiben und nachher hat man doch das halber über. Dann wird das Brot alt und schon muss man ein neues kaufen. Aus manchen Broten kann man dann Paniermehl machen. Aber ab und zu sind welche dabei, die man nicht als Paniermehl haben will.

Da bleibt dann nur noch eine Möglichkeit, bevor man alles wegschmeißen muss.

Herzhafter Brotauflauf
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 1 altbackene  Baguettestange oder 5 Brötchen
  • 175 g Schinkenwürfel
  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL Petersilie
  • 200 g Gouda
  • 250 ml Sahne
  • 125 ml Milch
  • 3 Eier
  • 250 g Quark
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, Muskat
Zubereitung
  1. Ofen auf 200 C° vorheizen.
  2. Das Brot in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  3. Die Zwiebel pellen und in Würfel schneiden.
  4. Schinken und Zwiebel in etwas Öl auslassen.
  5. Nun erst Brot in eine Auflaufform legen, dann die hälfte der Zwiebelmischung darüber verteilen, die Hälfte des Käses darüberstreuen und wieder mit Brot belegen. Den Rest der Zwiebelmischung darüber verteilen.
  6. Den Quark mit der Sahne, der Milch und den Eiern verquirlen und die klein gehackte Knoblauchzehe, sowie die Petersilie dazu geben. Dann mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  7. Die Masse über den Auflauf gießen und mit einer Löffelrückseite nochmal richtig fest andrücken. Nun den Rest des Käses darüberstreuen.
  8. Im Ofen etwa 30 Minuten backen bis der Käse goldbraun ist.


Ist das nicht wirklich mal eine gut Möglichkeit altbackenes Brot zu verarbeiten?
Ganz einfach und echt lecker.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

Ein Kommentar

  • Reni

    Hallo. Der Auflauf sieht sehr lecker aus und ist ja wohl auch schnell gemacht. Werd ich mir für kältere Tage vormerken.
    Lieben Gruß
    Reni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: