Fleisch,  Nudeln

Gorgonzola-Hähnchen mit Nudeln

Gorgonzola-HähnchenAus welchen Grund auch immer, dachte ich bisher, das mir Gorgonzola nicht schmeckt. Vielleicht weil jeder Mensch sofort eine Abneigung gegen Schimmel hat. Dabei habe ich damals super gerne Blauschimmelkäse gegessen. Und auch Camembert ist kein Problem.

Also warum nicht mal Gorgonzola ausprobieren?

Und ich würde es immer wieder essen. Es schmeckt super lecker. Cremig, leicht salzig, sanft und überhaupt nicht überheblich.
Wenn es einen Grund geben würde, Gorgonzola zu probieren, dann diesen.
Probiert es einfach mal aus und überzeugt euch selbst.

Gorgonzola-Hähnchen mit Nudeln
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 3 Hähnchenbrustfilets
  • 500 g Nudeln
  • 200 g Gorgonzola
  • 100 g Creme Fraiche
  • 100 ml Sahne
  • 100 ml Weißwein
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Muskat
Zubereitung
  1. Die Nudeln in Salzwasser nach Packungsanleitung garen.
  2. Das Hähnchen waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Nun etwas Öl in einer großen Pfanne oder einem breiten Topf erhitzen und das Hähnchen darin anbraten. Wenn das Hähnchen goldbraun gebraten ist, den Knoblauch dazu pressen und kurz mitbraten.
  4. Das Hähnchen mit Weißwein ablöschen und kurz einkochen lassen. Dann die Brühe, Sahne und Creme Fraiche einrühren und einmal aufkochen. Die Speisestärke mit etwas Wasser glattrühren und unter die Soße rühren. Den Gorgonzola entrinden und in Stückchen in die Soße rühren. Den Herd herunterstellen und den Käse schmelzen lassen.
  5. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Petersilie unterrühren.
  6. Die Nudeln zum Hähnchen geben und alles vermischen.

Ist ganz einfach, kostet nicht viel und macht sehr satt.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: