Desserts

Frozen Yoghurt mit Mandelkrokant

Frozen Yoghurt mit MandelkrokantAm Wochenende war hier wieder so ein schönes Wetter, das ich gestern nicht drumrum kam, endlich mal wieder unseren Lieblings-Frozen Yoghurt zu machen. 

Entstanden ist das Rezept von ganz alleine. Ich wollte unbedingt mal Frozen Yoghurt machen und hab mich im Internet stundenlang belesen, wie andere das denn so machen.
Mein Liebster wollte, wenn ich schon was ohne Sahne im Eis mache, wenigstens was knuspriges mit drin haben. Etwas, was beim essen aufregend und geschmackvoll ist.

Als ich eine ganze Weile überlegt habe, wie man das Ganze aufregender gestalten könnte, sodass es auch knuspert, sind mir meine Haselnusskrokant-Pralinen wieder eingefallen, die ich immer zu Weihnachten mache. Da mache ich ein Krokant mit Haselnüssen rein um die weichen Pralinen ein bisschen aufregender zu machen.

Warum sollte ich das also nicht auch bei meinem Eis machen können? Gedacht, getan, gegessen. Und es war so lecker, das ich es gestern dann nochmal machte.

Das leckere an Frozen Yoghurt ist, das er nicht so unendlich süß ist und die frische des Joghurts auch nach dem frieren noch deutlich zu spüren ist. Aber dann kommt das Mandelkrokant und streichelt dir mit einer zarten Süße über die Zunge, sodass man beim essen ins Schwelgen kommt.

Frozen Yoghurt mit Mandelkrokant
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 300 g Joghurt mit 1,5 % Fett
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL gestiftete oder gehobelte Mandeln
  • 3 EL Zucker
Zubereitung
  1. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Eismaschine startklar machen.
  2. Zuerst die drei Esslöffel Zucker für das Krokant in eine Pfanne geben und 50 ml Wasser dazu gießen. Dann auf hocher Stufe einschalten und aufkochen lassen.
  3. Wenn der Zuckersirup kocht die Mandeln dazu geben und auf mittlere Hitze herunterstellen. Sobald das Wasser anfängt zu verdampfen und der Sirup zu karamell wird gut aufpassen und rühren, bis die Masse karamellisiert ist und eine bernsteinfarbene bräune angenommen hat.
  4. Aus der Pfanne auf das Backblech kippen und so gut es geht verteilen, damit keine großen Klumpen entstehen. Abkühlen lassen.
  5. Nun den Joghurt mit dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren, bis der Zucker sich weitestgehend aufgelöst hat. Dann die Masse in die Eismaschine geben und zu cremigem Eis gefrieren lassen.
  6. In der Zeit das Krokant in Stücke brechen und in einen Gefrierbeutel geben. Mit einem Topf, einem Glasboden, oder etwas anderem festem ordentlich draufklopfen und zu Krümeln verarbeiten.
  7. Die Krümel dann zum Joghurt in die Maschine geben und gut untermischen lassen.

 

Wer keine Eismaschine hat, kann versuchen es im Gefrierschrank zu machen, muss aber dann alle halbe Stunde einmal umrühren, damit das Eis cremig und nicht kristallig wird. Mir ist das zu aufwändig, weshalb ich das selber noch nicht ausprobiert habe und mir einfach eine günstige Eismaschine gekauft habe. Die könnt ihr euch übrigens im Beitrag zu meinem Ananassorbet angucken.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Dieser Inhalt ist geschützt, Teilen per Link ist aber gerne gesehen.
%d Bloggern gefällt das: