Slow Cooker – Mexican Pulled Pork

Slow Cooker – Mexican Pulled Pork

Pulled Pork ist glaube ich eines dieser Dinge, die inzwischen jeder kennt und jeder dritte schonmal gegessen hat. Neu ist das nicht mehr.
Food Truck Festivals, BBQ Partys, Smoker Freunde und Slow Cooker Begeisterte haben es voran gebracht und sogar Menschen ohne jegliches spezielles Equipment machen es nach. Geht nämlich auch im Backofen. Oder man macht es sich ganz leicht und kauft sich ein fertiges, welches man nur noch aufwärmen muss.

Da ich einen Slow Cooker habe, lag es auf der Hand, dass ich es auch nachmachen muss. Denn ich wohne hier so abgelegen, das ich es tatsächlich noch nicht geschafft habe, es woanders zu essen. Nicht gesmoked, nicht gegrillt, gekocht oder gebacken. Noch nie.
Aber was ich weiß ist, das es super lecker sein soll und das das Fleisch sehr zart sein soll.

Was ich kenne, was aber viele andere noch nicht kennen, ist Pulled Chicken.
Auch sehr zu empfehlen, wenn man gern Hähnchen isst. Ja, sogar eine Art von Pulled Beef und Pulled Ham hatte ich schon. Nur eben noch kein Pulled Pork.

Das musste ich ändern. Also bin ich zu meinem Fleischer gegangen, hab ein Stück Fleisch gekauft, es in meinen Slow Cooker gelegt, ein paar Zutaten dazu getan und gewartet. Nach 8 Stunden hatte ich ein auseinanderfallendes, würziges Stück Fleisch, das sich nachher zerzupft im selbstgebackenen Burgerbrötchen mit Salat und saurer Sahne so richtig gut machte. So lecker und eigentlich so einfach.

Drucken
Slow Cooker - Mexican Pulled Pork

Zubereitet in einem Slow Cooker mit 5 l Fassungsvermögen.

Portionen: 8 Portionen
Zutaten
  • 1,5 kg Schweineschulter ohne Knochen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 EL Oregano
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 2 Zwiebeln
  • 400 g gehackte Tomaten
  • 250 g Mais
  • 1 Dose schwarze Bohnen
  • 250 ml Fleischbrühe
  • 1 EL Chilipulver
Zubereitung
  1. Aus dem Tomatenmark, dem Kreuzkümmel, Oregano, Salz und Pfeffer eine Paste herstellen und das Fleisch damit einreiben. 

  2. Die Zwiebeln pellen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.

  3. Die Tomaten zusammen mit dem Mais, den abgespülten schwarzen Bohnen, den Zwiebeln, dem Chilipulver und der Brühe in den Slow Cooker geben, verrühren und das Fleisch darauflegen.

  4. Für 8 bis 10 Stunden auf Low garen, bis es mit zwei Gabeln einfach zu zerzupfen ist.

  5. Das Fleisch aus dem Slow Cooker nehmen und mit zwei Gabeln zerzupfen. Zurück in den Slow Cooker geben und gut mit der Sauce vermischen.

  6. Die Mischung mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken und im Burgerbrötchen mit einem Salat und etwas saurer Sahne servieren.

Anmerkungen

Empfehlenswert ist es auch, das Pulled Pork mit Reis, saurer Sahne oder Creme Fraiche und geriebenem Käse auf Reis, in Tortillas oder Tacos zu servieren.
Ich persönlich finde es in Kombination mit Salat am leckersten.

Mein erster Pulled Pork Burger war also pikant, zart, saftig, knackig und frisch zugleich und ein absoluter Genuss noch dazu. Das mache ich wieder. Vielleicht nächstes mal auch noch etwas schärfer. Denn mit ein bisschen Sriracha Sauce extra war er auch sehr sehr lecker.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit.

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: