Reispuffer

Reispuffer

ReispufferPuffer müssen nicht immer aus Kartoffeln bestehen.
Nein, man kann sie auch aus Gemüse machen, oder wie ich es rausgefunden habe, aus Reis.

Erst dachte ich, es würde nicht funktionieren, aber wie ihr auf dem Bild sehen könnt, hab ich wohl falsch gedacht. Und ich dachte auch, das es nach nix schmecken würde, aber da hab ich mich auch getäuscht. Die Puffer schmecken ein wenig nach Rührei, ein wenig nach Frühlingszwiebeln und natürlich nach Reis.

Sie sind verblüffend einfach gemacht und machen gut satt.
Dazu gab es bei uns Salat und Fischstäbchen.

Reispuffer
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 100 g Risottoreis
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 Eier
  • 3 EL Mehl
  • 100 g geriebener Käse
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Knoblauch
Zubereitung
  1. Den Risottoreis wie normalen Reis in Salzwasser kochen und abgießen.
  2. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  3. Eier mit Mehl und Gewürzen verrühren.
  4. Nun alle Zutaten mischen und in einer Pfanne mit ein wenig Öl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten etwa 5 Minuten goldbraun braten.

 

Ich hoffe, das ihr den Mut besitzt das Rezept mal auszuprobieren um einen neuen Geschmack auszuprobieren. Ich kann es empfehlen.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

Schreibe etwas

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: