Blumenkohlbratlinge

Blumenkohlbratlinge

BlumenkohlbratlingeJede Woche, wenn wir unseren Wochenplan fürs Essen schreiben, kommen wir wieder an den Punkt, dass wir fünf Gerichte brauchen, die vegetarisch sind, oder wo zumindest nicht viel Fleisch drin ist. Mit nicht viel Fleisch meine ich Fleisch wie Schinken, Bacon, oder Bockwurst. Richtiges Fleisch ist für uns Hackfleisch, Schnitzel, Gulasch, oder ein Braten.
Da muss man sich ab und zu auch mal überlegen, was man denn dann essen kann, was einen auch satt macht.

Es gibt an sich unheimlich viele vegetarische Dinge, die man essen kann. Wenn man aber aus einem Haushalt kommt, in dem beinahe jeden Tag etwas fleischiges gegessen wird, dann ist das verdammt schwierig. Denn auch ein Gericht ganz ohne Fleisch soll gefälligst vernünftig satt und zufrieden machen. Das ist dann nicht immer so einfach.

Beim Suchen nach neuen vegetarischen Rezepten habe ich einen Link einer kanadischen Freundin bekommen, die mir ihre liebste kanadische Internetseite zeigen wollte. Speziell auch dieses Rezept, weil sie so überzeugt davon war, dass es mir und meinem Mann schmecken würde.
Und sie hatte recht. Diese Bratlinge sind viel leckerer, als sie im ersten Moment klingen.

Blumenkohlbratlinge
Portionen: 10 Stück
Zutaten
  • 1 kleiner Blumenkohl
  • 70 g Mais
  • 90 g Paniermehl
  • 2 Eier
  • 1 EL grober Senf
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Creme Fraiche zum Servieren
Zubereitung
  1. Den Blumenkohl in etwa gleichgroße Röschen teilen und in gesalzenem Wasser bissfest kochen.
  2. Abgießen und etwas auskühlen lassen, dann mit einem Kartoffelstampfer zu grobem Mus zerdrücken.
  3. In einer großen Schüssel die Eier mit dem Senf, der geschälten und gepressten Knoblauchzehe, der Petersilie und den Gewürzen verquirlen. Nun den Blumenkohl, den Mais und das Paniermehl dazugeben und alles zu einer formbaren Masse verkneten.
  4. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und je einen gehäuften Esslöffel Masse, die zu einer flachen Frikadelle geformt wurde, hineingeben. Bei mittlerer Hitze jeden Bratling goldbraun braten, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  5. Die Blumenkohlbratlinge mit Creme Fraiche servieren.


Es ist nicht immer einfach etwas wirklich sättigendes und auch zufriedenstellendes zu finden, das vegetarisch ist und dabei aufregend, oder zumindest lecker schmeckt, aber es ist möglich. Diese Bratlinge werde ich auf jeden Fall wieder machen. Ganz besonders in dieser goldenen Jahreszeit, in der der Blumenkohl Saison hat.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit.

2 Kommentare zu “Blumenkohlbratlinge”

    1. Hey Sissi,
      ich freue mich, das es dir so gut gefällt. 🙂
      Über einen Bericht, ob es mit der veganen Variante funktioniert hat, würde ich mich sehr freuen. 😉

Schreibe etwas

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: