Herdgeflüster

Kochen für die Seele

Blumenkohlcremesuppe
1

Blumenkohlcremesuppe mit Knoblauchcroutons

Hab ich schon mal erwähnt, dass ich den Herbst und den Frühling von allen Jahreszeiten am liebsten habe? Den Herbst liebe ich, weil sich draußen alles in eine bunte Landschaft voller Lebendigkeit und Wärme verwandelt, während man im Haus mit einer Tasse Tee am Fenster steht und den Blättern beim Fallen zugucken kann.
Und den Frühling, weil dann überall das Leben erwacht und die graue Tristheit des Winters durch leuchtend grüne Wiesen und aus der Erde kriechende Blüten beendet wird.

Aber das ist ja nicht das Thema. Das Thema ist diese wunderbare, super leckere und total einfache Blumenkohlcremesuppe, bei der ich dachte, dass sie total langweilig schmecken würde. Als ich dann aber den ersten Löffel voller dampfender Suppe in den Mund steckte, wurde ich vom Gegenteils überzeugt. Meine Güte ist die lecker…
Wer hätte gedacht, dass man aus Blumenkohl noch etwas anderes machen kann, als ihn mit Hackfleisch zu mischen, in einer Soße zu ertränken, oder mit Käse zu überbacken.


Blumenkohlcremesuppe mit Knoblauchcroutons
Für 6 Portionen

1 großer Blumenkohl
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
750 ml Brühe
250 ml Sahne
250 g Dickmilch
1 TL Basilikum
1 TL Oregano
2 EL Petersilie
Salz, Pfeffer, Muskat, Zitrone

12 Scheiben Baguette
2 Knoblauchzehen
Butter zum Braten

Den Blumenkohl in Röschen teilen und die Zwiebeln und den Knoblauch pellen und würfeln.
In einem großen Topf etwas Öl erhitzen und die Blumenkohlröschen darin bei starker Hitze anbraten, bis sie braune Stellen bekommen. Auf mittlere Hitze herunterstellen und die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben. Weiter braten, bis die Zwiebelwürfel glasig werden. Dann mit der Brühe aufgießen und für etwa 20 Minuten köcheln lassen, oder bis die Röschen weich sind.

Wenn die Röschen weich sind die Sahne und die Dickmilch dazugeben und mit dem Pürierstab alles zu einer cremigen Suppe mixen. Die Suppe mit den Kräutern und den Gewürzen abschmecken.

Für die Croutons die Knoblauchzehen pellen und grob hacken. In einer Pfanne etwas Butter erhitzen, den Knoblauch dazugeben und die Baguettescheiben bei mittlerer Hitze von einer Seite goldbraun braten.


BlumenkohlcremesuppeDie cremige Suppe mit den knusprigen Croutons ist wirklich ein Genuss. Ich hätte nie gedacht, dass die so lecker ist. Anfangs hatte ich gar keine Lust sie zu kochen, weil Blumenkohl bei mir immer so einen langweiligen Eindruck hinterlassen hat. Aber nun gibt es diese Suppe bei uns öfter.
Ich empfehle euch diese Suppe mal nachzumachen und wünsche euch dabei viel Spaß und einen guten Appetit.

 


Jasmin • 5. Oktober 2015


Previous Post

Next Post

Comments

  1. Sarah 5. Oktober 2015 - 20:17 Reply

    Hallo,
    das klingt in der Tat richtig lecker – eine puristische Blumenkohlsuppe. Merke ich mir.
    Und der Herbst ist auch meine absolute Lieblingsjahreszeit!
    Gruss,
    Sarah

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: