Wirsing-Pasta mit Ziegenfrischkäsesauce

Wirsing-Pasta mit Ziegenfrischkäsesauce

Wirsing-Pasta mit ZiegenfrischkäsesauceHeute haben wir mal wieder was ganz neues und für uns außergewöhnliches ausprobiert.
Da wir unheimlich gerne Wirsing essen, aber den deutschen Einheitsbrei, wie Rouladen und Rahmgemüse satt haben, musste mal was anderes her.

Das Rezept habe ich auf dem Blog einer Freundin gefunden. Jenny kommt aus England und liebt essen genauso wie ich. Kennengelernt haben wir uns in einer Facebook-Gruppe. Als ich ihren Blog entdeckte, dachte ich, es wäre doch mal eine Möglichkeit andere Geschmäcker auszuprobieren.
Auf ihrem Blog Jenny Eatwell’s Rhubarb & Ginger habe ich so einige Dinge entdeckt, die wir nachmachen wollen, oder schon nachgemacht haben. Bis auf ein paar Ausnahmen, war bisher alles äußerst lecker und empfehlenswert. Besucht sie doch mal, sie freut sich bestimmt.

Diesmal musste eine Lösung her, was wir mit einem Teil vom Wirsing machen können, wenn wir doch eigentlich nur mal eben Rahmwirsing wollen. Übrig bleibt dann bei zwei Essern noch 3/4 vom Kohlkopf. 1/4 davon geht in diesem Gericht drauf.
Besonders überraschend war, das der Ziegenfrischkäse gar nicht so anders schmeckt wie der normale Frischkäse aus Kuhmilch. Ich weiß gar nicht, was da immer so viele Leute für Probleme mit haben.

Drucken
Wirsing-Pasta mit Ziegenfrischkäsesauce
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 400 g Nudeln
  • 200 g Wirsing
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Bacon
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 200 ml Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskat
Zubereitung
  1. Den Wirsing putzen, waschen, den Strunk herausschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Die Nudeln in kochendes Salzwasser geben und 6 Minuten kochen. Dann den Wirsing dazugeben und für 3 Minuten mitkochen. Abgießen und abtropfen lassen.
  3. In der Kochzeit die Zwiebel pellen und fein würfeln, sowie den Bacon in Streifen schneiden.
  4. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Bacon darin braun braten. Dann die Zwiebelwürfel dazugeben und bei mittlerer Hitze glasig dünsten.
  5. Den Ziegenfrischkäse in Stücke schneiden und mit der Milch in die Pfanne geben. Solange köcheln lassen, bis der Käse sich aufgelöst hat und eine cremige Soße entstanden ist.
  6. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und die Nudeln mit dem Wirsing dazugeben.
  7. Alles gut miteinander vermischen und servieren.


Ich hatte das Rezept vorher nicht besonders gut gelesen und war nachher wirklich erfreut, wie schnell dieses Gericht zubereitet war. Das ist somit auch eine super Möglichkeit, diese leckere Mahlzeit auch an Tagen zu machen, an denen man keine Lust hat ewig in der Küche zu stehen.

Ich kann es euch nur empfehlen und wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: