Winterliches Knuspermüsli

Winterliches Knuspermüsli

Es ist schon eine ganze Weile her, das ihr was von mir gehört habt. Das liegt daran, das bei uns im letzten Jahr einiges anders geworden ist. 
Wir sind umgezogen, der Krümel geht jetzt in den Spielkreis und mein Mann hat eine super Arbeitsstelle bekommen.
Leider hatte ich oft, in meiner freien Zeit, keine große Lust mehr mich hinzusetzen, Bilder zu sortieren und Beiträge zu schreiben. Abgesehen von der Arbeit, die noch dazu kommt wenn man ein neues Rezept kreiert, oder nachmacht… 
Aber nun bin ich wieder da. Wir haben uns eingelebt und ich habe meinen Arbeitsplatz zurück. Kein Grund mehr, warum ich dann nicht weitermachen sollte.

Das Rezept, das es heute gibt, ist bei uns für die kalte Jahreszeit der absolute Müsli-Favorit geworden. Sogar mein Krümel besteht auf seinen Löffel Knuspermüsli auf dem Joghurt-Frühstück. Ohne kann man das ja nicht essen. Und bei so einem kleinen Menschen, der immer genau weiß, was er haben will, oder nicht, fühle ich mich sehr geschmeichelt, wenn dann etwas der absolute Renner ist.
Ich habe versucht den Geschmack vom Winter einzufangen und finde es ist mir außerordentlich gut gelungen. Mich erinnert das Müsli an Gemütlichkeit, Weihnachten, Winter, Kerzen und Tee. Allein der Duft, wenn man es in den Backofen schiebt und sich die Zutaten erwärmen und dann anfangen zu rösten… Köstlich!

Drucken
Winterliches Knuspermüsli
Zutaten
  • 200 g kernige Haferflocken
  • 100 g zarte Haferflocken
  • 50 g ganze Haselnüsse
  • 50 g ganze Mandeln
  • 50 g Kürbiskerne
  • 50 g Salatkernemix
  • 2 TL Zimt
  • 1/2 TL Nelken
  • 1 Prise Piment
  • 70 g flüssiger Honig
  • 40 g neutrales Öl
  • 40 g brauner Zucker
  • 1 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 150 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. Mandeln und Haselnüsse halbieren, oder grob hacken und in eine große Schüssel geben.

  3. Das Eiweiß mit Salz gut steif schlagen und bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank stellen.

  4. Die Haferflocken mit den Nüssen, den Kernen, dem Zucker und den Gewürzen gut vermischen. Honig und Öl dazugeben und mit einem Kochlöffel, oder nachher mit der Hand gründlich vermengen, sodass keine Honigklumpen mehr zu sehen sind.

  5. Das Eiweiß gründlich unter das Müsli mischen und die Mischung dann auf dem Backblech verteilen.

  6. Das Müsli dann im vorgeheizten Ofen für 35 Minuten goldbraun backen.
    Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech auskühlen lassen. 

  7. Das Knuspermüsli hält sich in einer geschlossenen Dose etwa einen Monat.

Anmerkungen

Das ist übrigens nicht mein erstes elbstgemachtes Knuspermüsli. Ihr findet hier auch noch ein knuspriges Walnuss-Müsli und ein geröstetes kerniges Mandel-Müsli.
Und wer sein Müsli gern mit unterwegs hat, ohne dafür Joghurt oder Milch zu brauchen, der kann sich gern mal an den Müslibergen versuchen. Alles sehr lecker...

Ich erinnere mich noch an den Duft und würde am liebsten gleich wieder eine Ladung in den Ofen schieben. Aber dafür muss ich erstmal die Dose leer machen. 
Ich esse es übrigens bevorzugt auf Joghurt zusammen mit Granatapfelkernen. Super leckere Kombi. 
Wie immer wünsche ich euch auch heute viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit. Über Feedback zu meinen Rezepten freue ich mich jederzeit. 

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: