Vegetarischer Cottage Pie mit Linsen

Vegetarischer Cottage Pie mit Linsen

Shepherds Pie ist glaube ich so gut wie jedem bekannt. Das ist eine Art Hacksauce mit Kartoffelbrei überbacken. Aber wer hat denn schonmal den Begriff Cottage Pie gehört?
Tatsächlich gibt es einen Unterschied zwischen Shepherds und Cottage Pie. Shepherds Pie darf sich nur so nennen, wenn er mit Lammfleisch gemacht ist und Cottage Pie wird für gewöhnlich mit Rindfleisch gemacht.
Heute hab ich allerdings ein vegetarisches Rezept für den Cottage Pie für euch. Denn, wie viele von meinen langjährigen Followern wissen, essen wir nur zwei mal die Woche Fleisch.
Erstens, weil wir uns gutes Fleisch nicht öfter leisten können und zweitens, weil ein ständiger Fleischkonsum ungesund ist.

Das Fleisch wird in diesem Fall durch Linsen ersetzt. Eine super leckere und sättigende Alternative zu Fleisch, die aber dennoch ein wenig Proteine liefert. 
Linsen sind meiner Meinung nach eine total unterschätzte Hülsenfrucht. Sie ist so vielseitig einsetzbar und es gibt unglaublich viele verschiedene Sorten. So würde ein Cottage Pie mit Belugalinsen ganz anders schmecken, als mit Berglinsen. Welche man dafür nehmen möchte hängt von den persönlichen Vorlieben für Geschmack und Konsistenz ab. 

Drucken
Vegetarischer Cottage Pie mit Linsen
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 400 g Linsen ohne Suppengrün aus der Dose
  • 500 g passierte Tomaten
  • 1 große Möhre
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Pesto Rosso
  • 1 EL Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 800 g Kartoffeln
  • 100 g Butter
  • 125 ml Milch
  • 2 Eigelb
  • 100 g geriebener Käse
  • Salz, Pfeffer und Muskat
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform einfetten.

  2. Die Linsen abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

  3. Die Zwiebel und den Knoblauch pellen. Die Zwiebel fein würfeln, den Knoblauch hacken.
    Die Möhre schälen, den Sellerie waschen und beides klein würfeln. 

  4. In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Möhre, den Sellerie, die Zwiebel und den Knoblauch darin braten, bis die Zwiebelwürfel glasig sind. 
    Das Pesto dazugeben, kurz mitbraten und dann mit den passierten Tomaten ablöschen. Das Lorbeerblatt und den Thymian dazugeben und die Sauce für ca 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

  5. Die Kartoffeln schälen, in Salzwasser weich kochen, abgießen und zusammen mit der Butter und der Milch zu einem Brei stampfen. Den Käse und die Eigelbe unterrühren und den Brei mit Salz und Muskat abschmecken.

  6. Die Linsen in die Sauce rühren, die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die Auflaufform füllen.

  7. Nun den Kartoffelbrei mit einem Esslöffel über der Sauce verteilen und mit dem Löffelrücken glatt streichen. Mit einer Gabel ein paar Streifen in den Brei ziehen und den Cottage Pie für 20 Minuten backen, bis der Brei goldbraun ist.

Anmerkungen

Wer möchte, kann seine Linsen natürlich auch selber kochen, statt fertig gekochte aus der Dose zu nehmen. Ich empfehle Berg- oder Pardinalinsen.
Um den Kartoffelbrei etwas zu verschlanken kann die Butter durch saure Sahne oder mehr Milch ersetzt werden. Der Brei sollte dick, aber streichfähig sein, ähnlich wie die Konsistenz von Pesto.
Selbst habe ich es noch nicht ausprobiert, aber die Linsen lassen sich bestimmt auch gut durch Mais, Bohnen, oder Erbsen ersetzen. 

Für mich ist das ein super leckeres vegetarisches Gericht, das richtig gut satt macht.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr es nachmacht und mir berichtet, wie es euch geschmeckt hat. 
Viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit.

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: