Herdgeflüster

Kochen für die Seele

Thunfischcreme
0

Thunfischcreme

Thunfisch ist nicht Jedermanns Ding. Ich liebe ihn.
Und weil ich ihn liebe, hab ich irgendwann mal nach einem Rezept gesucht, wo ich ihn essen kann, ohne mir gleich Nudeln dazu machen zu müssen, oder ne Pizza backen zu müssen.

Als Aufstrich kann man ihn aufs Brot schmieren, damit einen Burger belegen, oder ihn zum Dippen von Gemüse, oder Baguette benutzen. Egal wie, einfach lecker.


Thunfischcreme

1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
4 EL Mayonnaise
2 EL Creme Fraiche
1 kleine Zwiebel
2 Gewürzgurken
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Dill
1 TL Zucker
Salz, Pfeffer

Den Thunfisch abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.
Mit einer Gabel den Fisch etwas auseinander nehmen.

Die Zwiebel und die Gurken in feine Würfelchen schneiden und zu dem Thunfisch geben.
Den Knoblauch hacken und ebenfalls dazugeben.

Nun die Mayonnaise, die Creme Fraiche und alle anderen Zutaten dazugeben und zu einer Art Creme verrühren. Die Creme mit Salz, Pfeffer, Zucker und Dill abschmecken.


ThunfischcremeAm liebsten esse ich die Creme auf einem Burgerbrötchen mit etwas Salat. Knusprig gebratener Bacon passt auch wunderbar dazu, aber das ist Geschmackssache.
Probiert sie aus und überzeugt euch selber.
Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit.


Jasmin • 22. März 2016


Previous Post

Next Post

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: