Spaghetti Carbonara Muffins

Spaghetti Carbonara Muffins

Am letzten Wochenende hatten wir Besuch von ein paar Freunden. Einfach nur zusammensitzen, etwas trinken, Spaß haben und die Zeit genießen. Und weil ich mir mit meinen selbstgemachten Snacks ja inzwischen einen Namen gemacht habe, musste ich etwas auf den Tisch stellen. Das mache ich natürlich sehr gerne und sehe es als kleine Herausforderung immer wieder neue Dinge auszuprobieren.

Wir hatten also die kleinen Briochebrötchen gefüllt mit Knoblauchbutter, Backschinken und Cheddar, ein paar russische Eier und diese super einfachen und leckeren Carbonara Muffins, bei denen alle beim reinbeißen davon geschwärmt haben, sie würden wirklich wie Carbonara schmecken.
Ja, was denn? Wenn Carbonara drauf steht, dann ist ja wohl auch der Geschmack von Carbonara drin, oder nicht? Komische Sache…

Das Rezept habe ich im Internet gefunden und es an meinen Geschmack angepasst. Diese Muffins mache ich sicherlich nochmal. Sie waren so einfach und sehr lecker. Meinem Krümel haben sie auch hervorragend geschmeckt. Er hätte sicher gern mehr davon gegessen, hat aber den Großteil unseren Gästen überlassen. Wie großzügig von ihm.
Vielleicht bekommt er die nächstes mal bei einem Anlass mit in den Kindergarten. Den anderen Kindern schmecken die Muffins sicher auch gut.

Spaghetti Carbonara Muffins
Portionen: 12
Zutaten
  • 250 g Spaghetti
  • 125 g Schinkenwürfel
  • 1 Zwiebel
  • 2 große Knoblauchzehen
  • 2 Eigelb
  • 1 Ei
  • 200 ml Sahne oder Milch
  • 1 EL Petersilie
  • 2 TL Basilikum
  • 100 g Parmesan
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Spaghetti in gesalzenem Wasser nach Packungsanleitung bissfest kochen.

  2. 12 Muffinförmchen einfetten, oder Silikonförmchen bereitstellen.

    Den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  3. Die Zwiebel fein würfeln, den Knoblauch fein hacken und beides zusammen mit ein bisschen Öl und den Schinkenwürfeln in einer Pfanne braten, bis die Zwiebel glasig wird.

  4. In einer Schüssel die Sahne mit den beiden Eigelben, dem Ei, dem Parmesan, der Petersilie und dem Basilikum verrühren und die abgekühlten Schinkenwürfel untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Nun die Nudeln mit einer Gabel auf einen Löffel drehen und in die Muffinförmchen setzen. In jede Form zwei Löffel von der Sauce geben und die übrige Sauce zum Schluss gleichmäßig auf die Förmchen verteilen.

  6. Die Muffins im Ofen 25 bis 30 Minuten goldbraun backen.

Anmerkungen

Wer kein Fleisch isst, oder Vegetarier als Gäste erwartet, kann die Schinkenwürfel durch Erbsen, Mais oder geraspeltes Gemüse wie z.B. Möhren oder Zucchini ersetzen.
Der Parmesan kann natürlich durch jeden anderen würzigen Käse ersetzt werden.

Super einfach, schnell gemacht und sicher mal was anderes, als die ständigen süßen Muffins in allen möglichen Variationen. 
Für mich eine super Sache fürs nächste Buffet, zum Picknick, für den Freizeitpark als Snack, zum Mittagessen bei der Arbeit, als Schulverpflegung für das Kind, oder als Mitbringsel zum Kindergeburtstag in der Kita. 
Macht sie nach und lasst mich wissen, wie sie euch geschmeckt haben. Ich wünsche euch dabei viel Spaß und einen guten Appetit. 


Schreibe etwas

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: