Sellerie-Möhren-Rohkost

Sellerie-Möhren-Rohkost

Oh Gott, Rohkost. 
Das ist es, was ich denke, wenn ich dieses  Wort höre. Noch nie hab ich eine leckere Rohkost gegessen, die ich auch wieder essen würde.
Bis ich dieses Rezept gefunden und an meinen Geschmack angepasst habe. Und ich bin mit der Meinung nicht mehr allein. Freunde haben die Rohkost nachgemacht, weil ich davon geschwärmt habe und sind ebenfalls begeistert.
Solltest du also ein gebranntes Kind sein, was Rohkost angeht, kann ich dir empfehlen, meine Version nachzumachen. Sie ist lecker.

Und dann kommen wir zum nächsten „Oh Gott“. Da ist ja Sellerie drin. Warum hat Sellerie eigentlich so einen schlechten Ruf? Ist daran was doof?
Der altbackene Ruf ist nur einer, wenn man es altbacken zubereitet. Also als Suppe, oder als langweiliges Püree ohne Geschmack.
Wusstet ihr, das Sellerie ein natürlicher Geschmacksverstärker ist? Ich liebe Sellerie. Und wenn man nicht immer eine Knolle kaufen will, macht sich Staudensellerie in einer Suppe, einem Eintopf, oder einem Gericht aus der Pfanne auch sehr gut. Ich habe einige Gerichte in denen ich auf Sellerie nicht verzichten möchte, weil er vieles so viel leckerer macht.
Sollte man dann doch mal ne Knolle gekauft haben und nicht alles davon brauchen, ist dieser Salat genau das Richtige. Da kommt nämlich gar nicht so viel rein. Super zur Resteverwertung.

Drucken
Sellerie-Möhren-Rohkost
Zutaten
  • 250 g Möhren
  • 200 g Sellerie frisch oder aus dem Glas
  • 2 Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 g Joghurt
  • 30 g Mayonnaise oder Salatcreme
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Walnüsse oder Pinienkerne zum servieren
Zubereitung
  1. Die Möhren, den Sellerie und die Äpfel schälen. Die Äpfel vierteln und entkernen.
    Sellerie aus dem Glas gut abtropfen lassen.

  2. Die drei Zutaten grob reiben und mit dem Zitronensaft gut vermischen, damit die Äpfel nicht braun werden.

  3. Den Joghurt mit der Mayonnaise vermischen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

  4. Die Rohkost mit dem Dressing mischen und den Salat 30 Minuten ziehen lassen.

  5. Mit gerösteten Walnüssen oder Pinienkernen bestreut servieren.

Anmerkungen

Je nachdem, ob man den Salat als Hauptmahlzeit, oder als Beilage essen möchte, ergibt dieses Rezept 2 bis 4 Portionen.

 
Immer, wenn es bei mir schnell gehen muss, oder ich einfach Lust drauf hab, gibt es diesen Salat.
Passt super als Beilage beim Grillen, als Salat auf dem Buffet, auf einen Burger (statt Krautsalat) oder als Auflage auf dem Brot.
Bei mir steht immer ein Glas Selleriesalat im Vorratsregal. Äpfel und Möhren haben wir sowieso fast immer hier.
Ich wünsche euch wie immer viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit.

2 Kommentare zu “Sellerie-Möhren-Rohkost”

  1. Hallo Jasmin,
    schön, dass Sie wieder da sind. Ich liebe Knollensellerie auch, er ist tatsächlich wesentlich besser als sein Ruf. Ich mag ihn auch gerne paniert, wie ein Schnitzel (dazu Remoulade). Wenn Sie Reste haben, frieren Sie diese ein und nutzen sie später als Suppengemüse oder als Zutat zum Soffritto.

    Ich freue mich auf Neues.

    Grüße,

    Martin G

    1. Hey Martin,
      schön zu sehen, das Sie sich freuen, wieder von mir zu lesen.
      Als Schnitzel esse ich Sellerie auch sehr gern. Und im Suppengemüse und Soffritto ist tatsächlich auch immer Sellerie enthalten. Das darf bei mir nicht fehlen.
      Danke für Ihre Tipps und den lieben Kommentar.

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: