Schokoladenkekse

Schokoladenkekse

Schokoladen-KekseHabt ihr eigentlich auch das Problem, dass alle eure Kekse auf dem Weihnachtstisch gleich aussehen? Naja gut, ein paar sind mit Puderzucker bestäubt, oder mit ein bisschen Schokolade, oder Marmelade beträufelt. Aber keine sind einfach nur Schokoladenkekse.

Mich hat das irgendwie gestört. Deshalb hab ich welche gebacken, die ich noch nicht kannte.
Einfach nur ganz klassische Kekse mit Schokolade drin. Nix mit Nüssen, nix mit Marmelade, kein Puderzucker und keine Weihnachtsgewürze, aber Kekse. Ja gut, kurz hab ich überlegt, ob ich nen bisschen Zimt mit rein mache, aber das war dann in meinen Augen doch ein bisschen überflüssig.

Also präsentiere ich euch heute ganz schlichte und unaufwändige, aber leckere und krümelige Schokoladenkekse nach einem originalen amerikanischen Rezept. Probiert sie aus und sagt mir, was ihr davon haltet. 

Drucken
Schokoladenkekse
Portionen: 80 Stück
Zutaten
  • 225 g weiche Butter
  • 225 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 1/2 Tl Vanillearoma
  • 240 g Mehl
  • 80 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Salz
Zubereitung
  1. Die Butter und den Zucker in einer Schüssel mit den Knethaken etwas schaumig rühren. Dann das Ei, die Vanille und das Salz dazu geben und alles gut verkneten. Das Mehl mit dem Kakaopulver mischen und ebenfalls unterkneten, bis die Masse krümelig ist.

  2. Dann den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und nochmal etwas durchkneten, damit er sich zu einem Ballen formen lässt.

  3. Den Teigballen in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank für 1 Stunde ruhen lassen.
  4. Den Ofen auf 175 °C vorheizen.
  5. Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, damit er wieder geschmeidig wird. Dann etwa 3 Millimeter dick ausrollen und mit Ausstechformen Kekse ausstechen (bei mir waren es kleine Bären, weil sie ja braun sind). Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Den Teig wieder zusammenkneten und fortfahren, bis er aufgebraucht ist.
  6. Die Kekse im Ofen für etwa 10 Minuten backen.
    Die Oberfläche sollte nicht mehr nass aussehen und die Kekse lässt man am besten noch auf dem Blech auskühlen, damit sie beim herunternehmen nicht zerbrechen.


Wer mag, kann die Kekse dann noch mit Glasur oder Schokolade verschönern.
Ich mag sie auch so und habe mir nicht die Mühe gemacht, die Kekse zu verzieren, die mein Liebster sich beim Arbeiten nebenbei in den Mund schiebt.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und Naschen.

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: