Quark-Mandarinen-Torte

Quark-Mandarinen-Torte

Quark-Mandarinen-TorteDa ich ja am Montag Geburtstag hatte und am Montag nicht immer alle Zeit haben mich besuchen zu kommen, haben meine Eltern mich heute besucht.

Mama hat sich einen Kuchen gewünscht, der nicht so eine Bombe wie mein Schokoladen-Buttercreme-Sandwich ist. Und mein Verlobter mag unglaublich gern Quark-Torten. Also haben wir alle beschlossen, das es eine kleine Quark-Mandarinen-Torte gibt.

Ich hab ein Rezept das lecker ist, aber da ist so viel Mascarpone drin. Kurzfristig musste ich also umplanen und habe die Mascarpone einfach durch Frischkäse und Quark ersetzt.
Und Tada, es war sehr lecker. Frisch, nicht zu schwer und auf der Zunge ein cremiger Traum mit Mandarinengeschmack.

Da ich ja wegen der Konsistenz nicht der Fan von den Mandarin-Orangen aus der Dose bin, die in diese Torte gehören, habe ich die, die rein gekommen sind, einfach in meiner Creme püriert. Schmeckt also danach, sieht man aber nicht.

Drucken
Quark-Mandarinen-Torte
Portionen: 8 Portionen
Zutaten
  • 500 g Sahnequark
  • 200 g Frischkäse
  • 1 Dose Mandarin-Orangen
  • 1 Becher Sahne
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Blatt Gelatine
  • 200 g Butterkekse
  • 100 g Butter
Zubereitung
  1. Ihr braucht eine Springform mit 26 cm Durchmesser.
  2. Die Butterkekse mit einem Mörser oder in einer Tüte fein zerkrümeln. Dann die Butter in einem Topf schmelzen. Den Topf vom Herd nehmen und die Brösel in die Butter rühren, bis eine Masse entstanden ist.
  3. Die Keksmasse nun mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Boden der Springform verteilen und festdrücken. In den Kühlschrank stellen.
  4. Die Mandarin-Orangen abgießen und die Flüssigkeit auffangen. Ein paar zur Dekoration zur Seite legen.
  5. Die Gelatine in kaltem Wasser einlegen.
  6. Nun den Sahnequark mit dem Frischkäse, dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren. Dann die Mandarin-Orangen in die Creme geben und mit einem Pürierstab fein mixen.
  7. Die Sahne in einer extra Schüssel steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse rühren.
  8. Die Gelatine mit der Hälfte der Flüssigkeit der Mandarinen in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen. Vom Herd nehmen und mit einem Schneebesen einen Esslöffel Creme in die aufgelöste Gelatine rühren. Nun die Gelatine zur Creme geben und gut verrühren.
  9. Die Creme auf den Keksboden geben und glatt streichen. Mit den übrigen Mandarinen garnieren und für mindestens 4 Stunden kalt stellen.

 

Tipp: Ich mach die Torte immer am Vortag, weil sie dann wunderbar über Nacht im Kühlschrank fest werden kann.
Wer möchte kann die Torte noch mit gehobelter weißer Schokolade verzieren.

Geht schnell, ist einfach und schmeckt, wegen der fehlenden Stücken, auch Kindern ganz toll. Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

Ein Kommentar zu “Quark-Mandarinen-Torte”

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: