Mini-Quiche

Mini-Quiche

Mini-QuicheAuf der Party meines Mannes gab es auch noch diese kleinen Leckerchen. 

Irgendwann hat die irgendjemand mal irgendwo entdeckt und die sind so lecker, dass man sie eigentlich immer wieder haben will.

Das Einzige, was einen immer wieder davon abhalten könnte, ist die Zubereitung. Diese kleinen, schmackhaften Quiches machen nämlich viel mehr Arbeit, als man sich vorstellen kann. Und dennoch muss man sie unbedingt ausprobieren.

Sie waren das erste, was vom Buffet verschwunden war, das erste, das gelobt wurde und das erste, das nachgefordert wurde. Das kann nur heißen, das es lecker war.

Drucken
Mini-Quiche
Portionen: 24 Stück
Zutaten
Für den Teig:
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Quark
  • 70 ml Milch
  • 5 EL Öl
  • 1 TL Salz
Für die Füllung:
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 5 getrocknete Tomaten in Öl eingelegt
  • 100 g Schinken
Für den Eierguss:
  • 300 g Schmand
  • 1 Ei
  • 100 g würziger geriebener Käse
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Knoblauch
Zubereitung
  1. 24 normal große Muffinmulden einfetten.
  2. Zuerst das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen. Dann Quark, Öl und Milch dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Dann in Klarsichtfolie einwickeln und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Das Gemüse waschen und in feine Würfel schneiden. Die Tomaten abtropfen lassen und fein hacken. Den Kochschinken würfeln.
  4. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und das Gemüse für 5 Minuten andünsten. Die Hälfte der Gemüsemischung aus der Pfanne nehmen und in eine Schüssel geben. Nun den Kochschinken unter die verbliebene Mischung rühren und ebenfalls in eine Schüssel füllen.
  5. Alles etwas abkühlen lassen.
  6. In einer Schale den Schmand mit dem Ei, dem Käse und den Gewürzen verquirlen. Gleichmäßig auf die Mischungen verteilen.
  7. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.
  8. Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zu einer Rolle formen. Die Rolle halbieren und eine Hälfte zur Seite legen. Die verbleibende Hälfte nochmals zu einer längeren Rolle formen und in 12 Stücke teilen.
  9. Dann die kleinen Stücke mit der Hand auf der Arbeitsfläche zu kleinen Scheiben formen. In eine Muffinmulde legen und einen kleinen Rand hochdrücken. Fortführen, bis alle 12 Förmchen mit Teig belegt sind.
  10. Dann den Vorgang mit dem restlichen Teig wiederholen, sodass nachher 24 Mulden ausgefüllt sind.
  11. Jede Füllung aus den Schüsseln wird nun auf 12 Formen aufgeteilt und gleichmäßig mit dem Rest der Flüssigkeit, die in den Schüsseln bleibt, begossen.
  12. Im Ofen für 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.

 

Macht unheimlich viel Arbeit, kann einen zur Weißglut bringen, lohnt sich aber allemal, wenn die Gäste genießend vom Buffet kommen. Neben den Quiches gab es außerdem noch Zucchinischnecken, Teufelspäckchen und Bananen-Brownies.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

Ein Kommentar zu “Mini-Quiche”

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: