Kohltopf mit Hähnchen nach französischer Art

Kohltopf mit Hähnchen nach französischer Art

Kohltopf mit HähnchenLangsam macht sich der Herbst bemerkbar. Draußen wird es kühler, es regnet öfter und die Blätter fangen an abzufallen. Das Rascheln der Blätter und der Geruch der in der Luft liegt erinnern an einen lauen Abend mit tiefstehender Sonne.
Um an solchen Tagen richtig zufrieden zu sein, von dem was man gegessen hat, muss man etwas essen, was der Seele gut tut. Und was passt da besser als ein Eintopf…

Bei unserer Hochzeit gab es einen Krautsalat. Ich hatte dafür einen so großen Kohlkopf gekauft, das ich garnicht alles für meine Gäste brauchte. Also habe ich den Rest in Frischhaltefolie eingepackt und im Kühlschrank zwischengelagert. Ich ahnte schon, das er irgendwann noch für etwas gut sein wird. Denn hier wird nur äußerst selten etwas weggeschmissen.

Mit diesem Restkohl habe ich also einen super leckeren, fast nicht nach Kohl schmeckenden, Eintopf gemacht, der im Backofen, oder auf dem Herd ganz lange geschmort wird, sodass das enthaltende Hähnchen super weich und saftig wird. 

Drucken
Kohltopf mit Hähnchen nach französischer Art
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 300 g Weißkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knolauchzehen
  • 2 Möhren
  • 1 Pastinake
  • 2 EL Mehl
  • 375 ml Hühnerbrühe
  • 1 1/2 TL Thymian
  • 3 EL Petersilie
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 110 °C vorheizen.
  2. Auf einem Teller das Mehl mit etwas Salz und Pfeffer mischen.
  3. Das Hähnchen unter kaltem Wasser abspülen, trockenen und in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Die Stücke dann in dem Mehl wälzen und überschüssiges Mehl abklopfen.
  4. Den Kohl in feine Streifen schneiden, die Zwiebeln in Ringe schneiden. Die Möhren und die Pastinake schälen und in 1 cm große Stücke schneiden.
  5. Nun in einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Hähnchenstücke darin bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Das Hähnchen auf einen Teller geben und das Gemüse, sowie die Zwiebeln und den gepressten Knoblauch in die Pfanne geben. Anbraten und wenn das Gemüse anfängt braun zu werden mit der Hühnerbrühe ablöschen.
  6. Die Hähnchenteile und das Gemüse mit dem Sud in eine Feuerfeste Form mit Deckel füllen und mit Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken. Im Ofen für 4 Stunden schmoren lassen.
  7. Nach der Schmorzeit die Petersilie in den Eintopf rühren und alles mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken. Mit Kartoffeln servieren.

 

Dieser Kohltopf ist wirklich anders als alle anderen Kohltöpfe, die ich je gegessen habe. Anfangs denkt man, er würde nur nach Kohl schmecken, aber das ist gar nicht so. Er hat einen zarten, weichen Geschmack und das Hähnchen zergeht nur so auf der Zunge.
Absolut empfehlenswert, wenn das Wetter mal wieder grauselig ist und man sich richtig auf sein Essen freuen möchte.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit.

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: