Herdgeflüster

Kochen für die Seele

Knusperspargel
4

Grüner Knusperspargel

Die Spargelsaison hat angefangen. Und ich konnte, wie viele andere auch, nicht widerstehen und musste mir grünen Spargel kaufen.
Zugegeben, ich habe keinen deutschen Spargel gekauft, weil der einfach zu teuer für uns ist. Aber der grüne tut es auch, auch wenn er aus einem anderen Land stammt.
Bei dem weißen ist mir letztens aufgefallen, das er nach nichts schmeckt, wenn er nicht aus Deutschland kommt. Schade, weil ich dann dieses Jahr vielleicht zwei mal weißen Spargel essen kann, aber ok. Dann nehme ich einfach den grünen. Den mag ich auch sehr gerne.

Ich hab schon ein paar verschiedene Versionen ausprobiert und esse meistens einfach gebratenen grünen Spargel, oder ich koche ihn, wie den weißen und esse ihn dann zu Schnitzel, Hähnchen, oder Fisch.

Aber die Version, die ich euch heute zeige, hat was ganz besonderes an sich.
Erstens ist er nicht gekocht, oder gebraten, sondern gebacken. Zweitens ist er nicht komplett weich, sondern angenehm bissfest. Und drittens ist er knusprig und wahnsinnig lecker.

Wie bei allen Dingen, die paniert sind, kann man auch diesen Spargel in Fett ausbacken. Aber ich habe ihn einfach für ein paar Minuten in den Backofen gesteckt und hatte ein ebenso zufriedenstellendes Ergebnis, nur fettärmer.

Bei den meisten ist der grüne Spargel noch gar nicht so bekannt. Vielleicht, weil keiner weiß, was man damit anfangen soll. Doch dieses Jahr fällt mir ganz besonders auf, das sich viele daran versuchen und wunderbare Dinge dabei herauskommen. Als nächstes auf meinem Plan stehen eine Spargeltarte und ein grüner Spargelsalat. Mal sehen, wie das so ist.
Jetzt aber erstmal das Rezept für meinen Knusperspargel.


Grüner Knusperspargel

500 g Spargel
4 EL geriebener Parmesan
4 EL Paniermehl
4 EL Mehl
2 Eier
Salz, Pfeffer

Den Backofen auf 220 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Nun baut ihr euch eine Panierstraße.
Dafür das Mehl in eine Schale, die Eier in eine zweite Schale und das Paniermehl mit dem Parmesan in eine dritte Schale geben.
Die Eier in der Schale mit Salz und Pfeffer würzen und gut verquirlen.

Den Spargel waschen, trocknen und die unteren, holzigen Enden abschneiden, oder abbrechen. Dann mit einem Sparschäler die unteren 3 cm des Spargels schälen.

Nun jede Spargelstange einzeln erst im Mehl wenden, dann durch die verquirlten Eier ziehen und im Paniermehl-Parmesan-Gemisch wälzen. Die panierten Stangen nebeneinander auf das Backblech legen, sodass sie sich nicht berühren.

Den Spargel im Ofen für etwa 10 bis 12 Minuten goldbraun backen.


Grüner KnusperspargelDas macht, wenn man viel Spargel machen will, etwas Arbeit, wird aber auf jeden Fall belohnt.
Ein kleines bisschen Aufwand ist doch immer gerechtfertigt, wenn man danach zufrieden und satt ist.
Ich hab meinen Knusperspargel übrigens ohne alles und auch schon etwas kälter gegessen.
Ihr könnt ihn also als Beilage zubereiten, als Snack für Zwischendurch essen, oder ihn auf einer Party, oder beim Fernsehabend auf dem Sofa snacken. Ganz flexibel.
Ich wünsche viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit.


Jasmin • 18. April 2015


Previous Post

Next Post

Comments

  1. Batschpeng 18. April 2015 - 21:13 Reply

    Das ist schon wieder so interessant! Wie unterschiedlich menschen empfinden!

    Ich empfinde gr. Spargel als wesentlich zarter, harmonischer, besser als den weissen…und plegeleichter!
    Und man kann alles damit mavhen wie mit weisSem, zusätzlich lässt er sich harmonischer in mixgerichte (also irgendwas mit vielen geschmaeckern, ohne zu dominieren) einfuegen.

    Und ich moechte natuerlich hinzufuegen: ich mag weissen spargel sehtr gerne- gruenen hingegen liebe ich!

    Danke fuer deinen ideenreichen blog. Freue mich jedes mal, kein witz. Lg!

    Ps: du sprach zweimal von einer homepage, die ich betriebe. Erst dachte ich es sei ein witz, beim zweiten mal stutzte ich…..denn ich betreibe keine??

    • Jasmin 18. April 2015 - 21:55 Reply

      Hey,
      ich freu mich sehr, das dir meine Rezepte so gut gefallen. :)

      Das du eine Website hast, dachte ich, weil eine Adresse einer Website in deiner E-Mail-Adresse steht, die bei mir angezeigt wird… Ich weiß natürlich nicht, ob das deine ist, aber der Schreibstil des Betreibers könnte auch deiner sein. ;)

  2. Grüner Spargel im Speckmantel | Herdgeflüster
  3. Spargelfladen | Herdgeflüster

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: