Erbsencremesuppe mit Erbsencroutons

Erbsencremesuppe mit Erbsencroutons

Erbsensuppe ist eines dieser Gerichte, die der Norddeutsche meist nur in einer Version kennt und isst. Nämlich aus trockenen Erbsen gemacht und mit möglichst viel Fleischeinlage. Sehr deftig und das Würstchen darf da auf keinen Fall fehlen.
So dachte auch ich, bis ich vor einer Weile ein Rezept gefunden habe, das nicht völlig langweilig oder abgefahren aussah.
Herausgekommen ist eine super leckere Cremesuppe mit dem gewissen kleinen Extra in Form von Erbsencroutons.

Ich meine, geröstete Kichererbsen zum Snacken oder Garnieren kennt ja inzwischen beinahe jeder, aber Erbsen?
Warum eigentlich nicht? Ist an sich ja nicht großartig anders. Und ich war so überrascht, wie lecker das ist und wie es der Suppe einen besonderen Touch gibt. Dafür brauche ich dann auch kein Würstchen, oder Hackbällchen mehr…

Drucken
Erbsencremesuppe mit Erbsencroutons
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
Für die Suppe:
  • 450 g gefrorene Erbsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stangen Lauch
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 900 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Schmelzkäse
  • 30 g Cashewkerne
  • 2 TL Sojasauce
  • Salz und Pfeffer
Für die Erbsencroutons:
  • 150 g gefrorene Erbsen
  • 1 TL Öl
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
Die Suppe:
  1. Die Cashewkerne in eine Schale geben und mit heißem Wasser aus dem Wasserkocher begießen. Mindestens 30 Minuten einweichen lassen.

  2. Den Lauch der Länge nach halbieren und die obere Hälfte gründlich auswaschen, damit der Sand ausgespült wird. Dann den Lauch und den Sellerie in Streifen schneiden.
    Die Zwiebel pellen und würfeln. Knoblauch pellen und hacken.

  3. In einem Topf etwas Öl erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen, bis die Zwiebelwürfel glasig sind.

  4. Die Erbsen dazugeben und mit der Brühe aufgießen.
     5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

  5. Die Cashewkerne abgießen und zur Suppe geben.
     Den Schmelzkäse und die Sojasauce unterrühren und die Suppe für weitere 5 Minuten köcheln lassen.

  6. Die Erbsensuppe nun mit einem Mixstab, oder im Standmixer fein mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Croutons:
  1. Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

  2. Die Erbsen in eine Schale geben und mit heißem Wasser übergießen.

  3. Das Wasser nach 2 Minuten abgießen und die Erbsen auf einem Küchentuch abtrocknen.

  4. Die Erbsen mit dem Öl vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

  5. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Erbsen gleichmäßig darauf verteilen.

  6. Das Blech in den Ofen schieben und etwa 20 Minuten backen, oder bis die Erbsen knusprig sind. Zwischendurch einmal am Blech rütteln, damit sie sich drehen.

  7. Die Suppe mit den Erbsencroutons servieren.

Das ist eine meiner Lieblingscremesuppen geworden.
Scheinbar stehe ich auf grünes Gemüse, weil mir die Brokkolisuppe auch schon so gut geschmeckt hat.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit.

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: