Couscous-Käse-Taler

Couscous-Käse-Taler

Couscous-TalerHab ich eigentlich irgendwann mal erwähnt, das wir nur zwei, höchstens drei mal die Woche Fleisch essen?
Das machen wir, weil wir finden, das Fleisch eines der teuersten Lebensmittel auf dem Einkaufszettel ist und weil wir der festen Überzeugung sind, das man nicht jeden Tag Fleisch braucht um glücklich zu sein. Außerdem habe ich irgendwo mal gelesen, das der tägliche Fleischkonsum ungesund sein soll.
Ist ja im Prinzip auch egal, Hauptsache man fühlt sich wohl mit dem, was man isst.

Und eben weil wir nur zwei, oder dreimal die Woche Fleisch auf dem Teller haben, brauchen wir die restlichen Tage etwas leckere vegetarisches, von dem man satt und glücklich wird.
Dazu zählen seit ein paar Tagen auch diese leckeren kleinen Couscous-Taler, die in der Konsistenz wie Frikadellen sind. Nur eben ohne Fleisch.

Gerade für die Sommerzeit sind diese kleinen Leckerchen genau richtig als Beilage zum Salat, oder auch als Ersatz für Kroketten oder Pommes. Super lecker.
Die Gewürze, die ich hier angebe, kann man natürlich nach eigenem Geschmack ändern, oder erweitern.

Drucken
Couscous-Käse-Taler
Portionen: 16 Stück
Zutaten
  • 200 g Couscous
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 Eier
  • 150 g geriebener Käse
  • 1 EL Petersilie
  • 1 TL Paprika
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Gemüsebrühe aufkochen und den Couscous einrühren. Den Herd ausstellen, einen Deckel auflegen und den Couscous für mindestens 5 Minuten ziehen lassen. Etwas auskühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Gewürze mit dem Käse und den Eiern in eine Schüssel geben. Dann den Couscous und die Petersilie dazugeben und mit den Händen alles gut vermengen.
  3. Aus der Masse (die etwas bröselig sein kann, sich beim zusammendrücken aber formen lassen sollte) Kugeln formen und diese plattdrücken, wie eine Frikadelle. Fortfahren, bis die Masse aufgebraucht ist.
  4. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Taler bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten.


Serviert haben wir unsere Taler mit einem großen Salat und zum Dippen gab es unser liebstes Ranch-Dressing. Super lecker.
Solltet ihr also mal eine gute Alternative zu Fleisch, oder eine tolle Beilage suchen, dann sind diese kleinen goldenen Taler genau das richtige.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: