Champignon-Puten-Geschnetzeltes

Champignon-Puten-Geschnetzeltes

Hab ich euch erzählt, das ich in letzter Zeit einmal die Woche eine Tüte Lebensmittel vor der Verschwendung rette?
Jede Woche hole ich eine Tüte Obst und Gemüse bei einem Supermarkt ab, der diese nicht mehr verkaufen würde oder kann, weil der Zustand nicht mehr perfekt ist. Denn leider wünschen sich die meisten Käufer makelloses Obst und Gemüse, wenn sie denn dann schon Geld dafür ausgeben. Ich bezahle für diese Tüte meistens die Hälfte des Preises, oder weniger. Was in der Tüte drin ist, weiß ich vorher nicht. Es ist jedes mal eine Überraschung. Und genau das ist der Reiz.

Mein Wochenplan brauchte frischen Wind. Und dieser frische Wind ist in den letzten Wochen oft eine Packung Champignons. In unserem Haushalt ist keiner ein großer Pilzfan. Entweder, es schmeckt nicht, wie gewollt, oder die Konsistenz gefällt nicht. Da ist es dann natürlich eine besonders große Herausforderung Rezepte zu finden die schmecken. Wegschmeißen kommt nicht in Frage und jede Woche die Nachbarn mit Pilzen zu versorgen ist auch nicht immer die beste Idee.

Ich hab mich an meine Kindheit erinnert und überlegt, in welchen Situationen meine Mama mit Pilzen gekocht hat. Und es war schwierig. Denn wir haben damals nur selten Pilze gegessen und wenn, dann die aus Dose oder Glas. Frische Pilze sind für mich also völliges Neuland. Dennoch hab ich mich an einem Geschnetzelten versucht, weil ich sowas generell gerne esse und es viele Rezepte dafür gibt. Und mein Experiment ist so gelungen, das ich euch das leckere Rezept auf keinen Fall vorenthalten möchte.

Drucken
Champignon-Puten-Geschnetzeltes
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 400 g Putenbrust
  • 400 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 1/2 EL Mehl
  • 200 ml Milch
  • 250 ml Brühe
  • 2 EL saure Sahne
  • 2 EL Petersilie
  • 1 TL Sojasauce
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Zitrone und Muskat
Zubereitung
  1. Die Champignons in Scheiben schneiden. Die Zwiebel würfeln und die Putenbrust in Streifen schneiden.

  2. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Putenbrust anbraten. Aus der Pfanne nehmen und die Champignons und Zwiebel im selben Fett anbraten, bis die Zwiebelwürfel glasig sind. 

  3. Die Champignons mit Mehl bestreuen, gut untermischen und mit Milch und Brühe nach und nach unter rühren aufgießen. Zwischendurch immer wieder aufkochen, sodass eine cremige Sauce entsteht. 5 Minuten köcheln lassen.

  4. Die Sauce mit saurer Sahne verfeinern, die Petersilie und die Sojasauce unterrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Dann die Putenbrust mit in die Sauce geben und das Geschnetzelte mit Nudeln, Spätzle, oder Reis servieren.

Ein wirklich einfaches Rezept, das keine besonderen Zutaten braucht. Und meinem Kleinkind hat es genauso gut geschmeckt, wie mir. Der konnte gar nicht genug bekommen. 
Probiert es aus und überzeugt euch selbst.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit.

2 Kommentare zu “Champignon-Puten-Geschnetzeltes”

Schreibe eine Antwort zu Stefanie Antwort abbrechen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: