Asia-Nudeln

Asia-Nudeln

2015-07-20 20.44.14Also ich habe lange überlegt, wie ich denn dieses Rezept betitele. Und nun bin ich zu dem Entschluss gekommen es einfach“Asia-Nudeln“ zu nennen. Ursprünglich heißt es nämlich „Hähnchen aus dem Wok“, aber ich habe gar keinen Wok. Und ich habe das Rezept ein wenig verändert, damit es uns auch schmeckt. Quasi dem deutschen Gaumen angepasst.

Gefunden habe ich es irgendwann mal in einer Kochzeitschrift bei meiner Mama. Ich hab’s abgeschrieben und mir keinerlei Hoffnungen gemacht, das es so schmecken könnte, wie ich es gern hätte. Nach einigen Malen des Nachkochens habe ich aber feststellen müssen, dass das die besten Asia-Nudeln sind, die ich je in meinem Leben gegessen habe.  Es gab Restaurants, in denen ich schlechteres Essen hatte…

Wenn ihr mal keine Lust habt, aus dem Haus zu gehen, oder einfach nur den Geschmack des fernen Ostens auf eurem Teller haben wollt, dann ist dieses Rezept das absolute Muss.
Das Hähnchen ist zarter als zart, die Zuckerschoten sind süß und knackig und die Soße vereint alles zu einem absoluten Gaumenschmaus.
Ihr müsst das einfach ausprobieren, weil es auch noch so unglaublich einfach ist.

Drucken
Asia-Nudeln
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 250 g Mie-Nudeln
  • 200 g Zuckerschoten
  • 400 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Zwiebeln
  • 5 EL Sojasoße
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 EL Honig
  • wer mag: 150 g Sojasprossen
Zubereitung
  1. Zuerst das Hähnchen waschen und trocken tupfen. Dann in etwa 1 cm große Stücke schneiden und in einer Schüssel mit dem Honig und 2 EL der Sojasoße mischen. Mit Frischhaltefolie abdecken und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Einen Wasserkocher mit Wasser füllen und die Nudeln in eine Schüssel oder einen Topf geben. Dann die Nudeln mit dem kochenden Wasser übergießen und abdecken. Für 5 Minuten ziehen lassen, dann abgießen.
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebel pellen und in achtel teilen. Die Zuckerschoten halbieren.
  4. Das Hähnchen aus der Schüssel auf zwei Lagen Küchenpapier geben und etwas abtupfen, sodass es nicht mehr so nass ist. Dann in die Schüssel zurückgeben und mit der Speisestärke gut vermischen.
  5. In einer Großen Pfanne etwas Öl stark erhitzen und das Hänchen hineingeben. Mit einem Löffel die Hähnchenstücke etwas auseinander zupfen, weil sie sonst zusammenkleben. Anbraten, bis sie goldbraun sind und dann die Zuckerschoten und die Zwiebeln dazu geben. Wer Sojasprossen reinmacht, gibt sie jetzt ebenfalls dazu. Alles für 3 Minuten braten und dann mit der restlichen Sojasoße ablöschen und von Herd nehmen. Nun die Nudeln untermengen und mit Sojasoße nochmals abschmecken.


Ist wirklich einfach und ziemlich schnell gemacht.
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

2 Kommentare zu “Asia-Nudeln”

  1. nicht schlecht. Ich koche viel asiatisches. Oft auch aus dem Grund, wenn viel Gemüse im Kühlschrank von anderen Gerichten übrig ist. Die Hähnchenbrust brate ich immer in Sesamöl, und zwar dunklem Sesamöl, an. Das schmeckt etwas intensiver. Die Sprossen brate ich extra in Olivenöl und vermische sie dann mit 125 g Mi-Nudeln. Ca 3 Minuten weiter braten. Das Gemüse und die Sauce extra im Wok.
    Zuckerschoten sind immer lecker dazu. Ebenfalls sollten Lauchzwiebeln nicht fehlen. Vielleicht findest du ja auf meiner Homepage noch ein paar Anregungen.

Schreibe etwas

Translate »
%d Bloggern gefällt das: